Neuer Förderverein für die Düsseldorfer Volkshochschule

Neuer Verein in Düsseldorf : Eine Stimme für die Volkshochschule

Die Düsseldorfer VHS hat einen neuen Förderverein. Er will die Institution in der Stadt sichtbarer und bekannter machen.

Die Volkshochschule (VHS) Düsseldorf ist der größte anerkannte Weiterbildungsanbieter der Landeshauptstadt und bietet Erwachsenen Weiterbildungsmöglichkeiten auf Gebieten wie Sprachen, Wissenschaft und Kreativität. Zum 100-jährigen Bestehen, das die VHS in diesem Jahr feiert, hat sich ein Verein gegründet, der der Bildungsinstitution eine Stimme geben will.

„Aktuell sind wir nur zehn Leute, aber wir wollen weiter wachsen“, sagt Felix Marquardt, Gründer und Vorsitzender des neuen Fördervereins. Die Mitglieder seien Lehrende an der VHS, ehemalige und aktuelle Kursteilnehmer sowie Düsseldorfer Politiker. „Wir sind der Meinung, dass die Volkshochschule eine wichtige Rolle in der Gesellschaft erfüllt und Unterstützung verdient“, so Marquardt. Private und berufliche Bildung im Erwachsenenalter sei heute besonders wichtig, und auch für Rentner bietet die VHS zahlreiche Möglichkeiten, nach dem Berufsleben aktiv zu bleiben.  „Lebenslanges Lernen ist ja ein bekanntes Stichwort“, sagt Felix Marquardt. Drei Ziele hat sich der Förderverein gesetzt, um die VHS zu unterstützen. „Zum einen ist natürlich die materielle Hilfe wichtig, etwa um Lehrmittel anzuschaffen und die Lehrkräfte zu bezahlen“, so der Vorsitzende. Nicht weniger bedeutend ist die immaterielle Hilfe: So will der neu gegründete Verein als Lobby für die Volkshochschule auftreten. „Wir wollen bei der politischen Diskussion in unserer Stadt mitreden und der VHS in den Ratssälen eine Stimme geben“, kündigt Marquardt an. Ein wichtiges Thema, dem sich die Mitglieder widmen werden, ist zum Beispiel der anstehende Umzug der Bildungseinrichtung. „Da gibt es noch viel Organisationsbedarf“, sagt Marquardt.

Der dritte Punkt, dem sich der Verein widmen will, ist die Öffentlichkeitsarbeit: „Ich habe das Gefühl, dass die VHS im Vergleich zu anderen Institutionen in Düsseldorf nicht so bekannt ist, wie sie es verdient hätte“, so der Vereinsvorsitzende. Hieran will er mit seinen Mitstreitern arbeiten, etwa durch die Organisation von Vorträgen und den Druck von Flyern. Der Verein präsentierte sich der Öffentlichkeit auch bei der langen Nacht der Volkshochschulen am vergangenen Wochenende. Außerdem wird aktuell eine Homepage eingerichtet, die über die Arbeit des Vereins und der Volkshochschule informiert und neue Mitglieder werben soll.

Bisher gebe es an der VHS nur einen Förderverein, der sich um den Standort an der Franklinstraße kümmert, so Marquardt. Sein Verein will nun zum Wohle der ganzen Bildungseinrichtung arbeiten. Dominik Schneider

Kontakt zum Förderverein der Volkshochschule gibt es per Mail an info@foerderverein-vhs-dus.de.