Renovierung abgeschlossen: Neuer Anstrich für Jan-Wellem-Saal

Renovierung abgeschlossen: Neuer Anstrich für Jan-Wellem-Saal

Pünktlich zum Martinsempfang am Samstagabend sind die mehrwöchigen Renovierungsarbeiten abgeschlossen: Der Jan-Wellem-Saal im historischen Rathaus am Marktplatz strahlt in neuem Glanz.

300 Kilogramm Farbe sind für den Anstrich der rund 1000 Quadratmeter Wand- und Deckenflächen verarbeitet worden. Foyer, Treppenhaus und Vorraum des Heine-Zimmers sind bei der Gelegenheit gleich mitgestrichen worden.

Die wertvollen Kunstschätze des Saals wurden während der Arbeiten zum Schutz in Holzkisten verpackt und haben die Renovierung so sicher überstanden. Allerdings hängt das Monumentalgemälde "Die Schlacht zu Worringen" von Peter Janssen jetzt etwa 50 Zentimeter höher. So sei das Bild besser geschützt, da Gäste, die auf einer Bank unterhalb des Gemäldes Platz genommen haben, bisher leicht mit dem Kopf an den Rahmen stoßen konnten.

  • Generationenübergreifendes Wohnen : Studentenbude im Seniorenstift
  • Interview mit Andreas Schmitz : „Würde mehr politischen Diskurs begrüßen“

Insgesamt wirkt der historische Saal nun viel heller, nicht zuletzt auch durch die neue Beleuchtung.

Mehr von RP ONLINE