1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Peinlich, peinlich!: Neue Miss Köln kommt aus Düsseldorf

Peinlich, peinlich! : Neue Miss Köln kommt aus Düsseldorf

"Kölsche Mädchen künne bütze", haben uns "De Boore" einst aufgeklärt. Das besonders gute Aussehen ihrer Einheimischen besingt die Karnevalsband dagegen nicht. Der Grund scheint seit Samstag klar: In Sachen Schönheit bedienen sich die rheinischen Nachbarn bei uns. So wurde in Maria Ishuatova nun eine Düsseldorferin zur Miss Köln 2008 gewählt.

Während sich die Düsseldorfer die Hände reiben und sich mit Blick auf den Karneval bereits nette Pointen zum Thema einfallen lassen, will man den Fauxpas in Köln offenbar unter den Teppich kehren. So wurde das Kölner Rathaus angeblich erst durch einen Anruf unserer Redaktion von dem peinlichen Fehltritt in Kenntnis gesetzt.

"Die Medien haben von der Wahl gar nicht berichtet", hieß es dort in der Pressestelle. "Außerdem ist das ja eine private Veranstaltung. Da äußert sich hier sowieso niemand zu." Dass die Sache im Rathaus heruntergespielt wird, zeigt ein Anruf in der Telefonzentrale der Stadt. Hier versuchen die Mitarbeiterinnen den Ball mit einer kleinen Provokation charmant zurückzuspielen. Ein Indiz, dass Marias Wahl nicht alle Kölner kalt lässt.

Die Düsseldorfer geben sich derweil großzügig und freuen sich, dass ihr hübscher Export in Köln so gut ankommt. Sicher nicht ganz uneigennützig, schließlich bereichert die jüngste Episode des Nachbarschaftsstreits die Auswahl der Motive für die süffisanten Mottowagen des Rosenmontagszugs schon jetzt. Auf Platz zwei landete in Julia Benzenbroich nämlich eine Baesweilerin.

In Köln ist die hübsche Maria seit Samstag die Schönste, bei uns ist sie ab sofort die Größte!