Tourismus-Unternehmen Neue Alltours-Zentrale soll 2021 fertig sein

Düsseldorf · Das Unternehmen baut sich in Bestlage am Rhein einen Gebäudekomplex, in dem es auch eine Pflegeeinrichtung und Eigentumswohnungen geben wird. Chef Willi Verhueven denkt darüber nach, auch selbst einzuziehen.

So wird die neue Alltours-Zentrale direkt am Mannesmannufer aussehen.

So wird die neue Alltours-Zentrale direkt am Mannesmannufer aussehen.

Foto: alltours/HPP Architekten

Die Arbeiten für die neue Zentrale des Tourismusunternehmens Alltours am Mannesmannufer laufen noch in diesem Monat an – und sollen zügig über die Bühne gebracht werden. Man plane die Fertigstellung für Ende 2021, erklärte Unternehmenschef Willi Verhuven am Donnerstag in Düsseldorf. „Ich freue mich sehr auf unser großzügiges neues Gebäude“, sagte er. Auf acht Geschossen entstehen 12.500 Quadratmeter Bürofläche, die Raum für Expansion bieten: Bis zu 630 Mitarbeiter finden hier Platz, für sie gibt es auch ein Restaurant mit Außenbereich, einen Fitnessbereich und eine „Cill-Out-Area“. In dem Komplex aus drei Häusern wird es zudem Eigentumswohnungen sowie spezielle altersgerechte Wohnungen und eine Pflegestation geben. Die Kosten liegen insgesamt bei rund 90 Millionen Euro.