1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Neubauten: Hotels am Hauptbahnhof Düsseldorf sollen 2021 fertig sein

Neubauten in Düsseldorf : Hotels am Bahnhof sollen 2021 fertig sein

Mit dem Spatenstich begannen am Dienstag offiziell die Arbeiten für die drei Neubauten der GBI AG an der Harkortstraße in Düsseldorf. Auch ein Steakhaus wird einziehen.

Der Bau drei neuer Hotels in direkter Nachbarschaft des Hauptbahnhofs schreitet voran. Am Dienstag begannen mit einem Spatenstich auch offiziell die Arbeiten auf dem 17.000 Quadratmeter großen Areal an der Harkortstraße. Der Vorstandssprecher des Projektentwicklers GBI, Reiner Nittka, sagte, bis September solle die Baugrube fertiggestellt sein. Anschließend entsteht bis voraussichtlich Sommer 2020  der Rohbau; der Komplettausbau bis  zur Fertigstellung soll Ende 2021 vollendet werden.

Genutzt werden die Neubauten von drei verschiedenen Marken: dem Adina Apartment Hotel, dem Hampton by Hilton und dem Premier Inn. Einziehen wird zudem direkt angrenzend ans Bahnhofsgebäude auch ein Steakrestaurant der Kette „Block House“ – diese hat bereits einen Standort in der Altstadt und war früher auch nahe der Königsallee ansässig: „Es lag uns sehr am Herzen, einen zweiten Standort in der Landeshauptstadt zu finden, der zu uns passt“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Block-Gruppe, Stephan von Bülow.

Das geplante Restaurant passt in das Konzept des Entwicklers, das Umfeld insgesamt zu beleben und neue Wegebeziehungen zu schaffen. Zwischen dem benachbarten BLB-Gebäude und den Hotel-Neubauten soll ein gut belichteter und beinahe rund um die Uhr belebter Durchgang aus Richtung Mintropplatz zum Konrad-Adenauer-Platz entstehen. Das betont auch Architekt Mario Reale vom Büro Greeen Architects, das den städtebaulichen Wettbewerb zur Neugestaltung des alten Verladebahnhofs gewonnen und die Gebäude entworfen hat. Das Gebiet am Hauptbahnhof – insbesondere Mintropplatz, Konrad-Adenauer-Platz und das Areal dazwischen – sollen ins städtische Leben integriert werden: „Hier kann man künftig problemlos zu Fuß unterwegs sein“, sagt er.

Oberbürgermeister Thomas Geisel betonte die besondere Lage und Bedeutung des Grundstücks „im Herzen der Stadt“. Hinsichtlich der Nutzung des Areals für mehrere Hotels verwies er auf Düsseldorfs wachsende Attraktivität für Touristen ebenso wie für Geschäftsreisende, etwa während der Messen. Diese Entwicklung werde sich fortsetzen. Einige Projekte im Stadtgebiet stehen aktuell unter kritischer Beobachtung, weil insgesamt rund 40 neue Hotels in Planung oder im Bau sind. Im Fall der Harkortstraße allerdings kam eine Nutzung für Wohnungen wegen der direkten Nähe zu den Gleisen nicht in Frage. Auch ein anfangs hier angedachtes Studentenwohnheim wurde aus diesem Grund nicht umgesetzt.

Architekt Mario Reale (Greeen Architects, l.) und GBI-Vorstand Clemens Jung auf der Baustelle Foto: Bretz, Andreas (abr)

Die drei neuen Hotels werden insgesamt 717 Zimmer haben. Das Adina Apartment Hotel setzt auf Studios mit eigener Küchenzeile auch für längere Aufenthalte. Das Hampton by Hilton ist ein Haus der oberen Mittelklasse für Geschäftsreisende und Touristen. Das Premier Inn, mit 297 Zimmern das größte der drei Häuser, zielt auf preisbewusste Freizeit- und Geschäftsreisende.