Narren in Düsseldorf-Unterbach küren ihre neuen Prinzenpaare

Karneval in Düsseldorf : Unterbacher Narren küren ihre neuen Prinzenpaare

Ulli I. und Doro I. übernehmen das Zepter im Eselsland, und auch das Kinderprinzenpaar bereitet sich schon auf die kommende Session vor.

Der Karnevalsausschuss (KA) Unterbach hat seine neuen Prinzenpaare vorgestellt. Bevor jedoch die designierten Majestäten für die kommende Session im Rahmen der Kürung das Wort ergriffen, gehörte die Bühne ein allerletztes Mal dem Prinzenpaar der vergangenen Session: Klaus I. und Susanne I. bedankten sich mit einem „Dankeschön, Oscar“ für die große Unterstützung durch die Unterbacher Narren-Familie.

Sodann folgte auch schon der erste Höhepunkt des Abends: Kilian I. (Memmesheimer) und Lina I. (Hahn) werden das nächste Kinderprinzenpaar im Eselsland sein. Ganz ohne Scheu und souverän meisterten die beiden, noch in Zivil, ihren ersten Auftritt vor Publikum. Brauchtumsunerfahren sind Kilian (12) und Lina (10): Lina tanzt seit vier Jahren mit der Minitanzgarde des KA durch die Sessionen. Seit ihr Bruder Ben 2014 Kinderprinz war, stand für sie fest: Einmal wollte sie Prinzessin in Unterbach sein. Kilian besucht die 7. Klasse und liebt neben Skaterhockey das Fahrradfahren. Auch der Kinderprinz ist schon im Brauchtum aktiv: bei den Schützen in Erkrath.

Das erwachsene Gegenstück bilden Ulli I. und Doro I., sie leben mit vollem Herzen das Motto der Session: „Ein Herz, das für die Heimat schlägt, den Schützen und den Jecken prägt!“ Ulli I. und seine Prinzessin Doro I. (Emde) sind „Urgesteine“ des Sommer- wie des Winterbrauchtums. Ulli (57), in Hilden geboren, kam wenige Stunden nach seiner Geburt in sein Heimatdorf Unterbach zurück, ist also ein waschechter Unterbacher. Seit 1980 ist er in der örtlichen Schützenbruderschaft aktiv, seit Langem als Schießmeister. Seine Doro (57) lernte Ulli natürlich beim Schützenfest kennen. 1987 wurde geheiratet und die Familie durch die Geburt der Kinder Sebastian und Melina komplettiert. Die Prinzessin gehörte der Tanzgarde im Karnevalsausschuss an, und so fand Ulli schnell Gefallen am Karneval. 1985 trat Ulli in den KA ein und engagiert sich dort als Hallenbauer, Wagenbauchef und technischer Leiter.