Attacke gegen Wohnhaus in Düsseldorf Mittäter acht Jahre nach Brandanschlag verurteilt

Düsseldorf · Acht Jahre nach einem nächtlichen Brandanschlag auf ein Wohnhaus, in dem eine Familie samt behindertem Sohn schlief, ist ein jetzt 46-jähriger Mittäter nach Geständnis vom Amtsgericht mit einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten belegt worden.

Vor dem Amtsgericht hatte der 46-Jährige ein Geständnis abgelegt.

Vor dem Amtsgericht hatte der 46-Jährige ein Geständnis abgelegt.

Foto: dpa/David-Wolfgang Ebener

Aus Rache an ihren früheren Nachbarn, mit denen sie tief zerstritten waren, hatte eine vierköpfige Gruppe im Juni 2014 auf der Fahrt zum Wohnhaus der Opfer noch extra Benzin an einer Tankstelle besorgt – und damit dann mindestens einen selbst gebauten „Molotow-Cocktail“ befüllt.