1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Urdenbach: Mit Springmesser bedroht und ausgeraubt

Urdenbach : Mit Springmesser bedroht und ausgeraubt

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einen Supermarkt in Urdenbach überfallen und dabei den Kassierer mit einem Springmesser bedroht. Der ca. 20-25 Jahre alte Mann erbeutete mehrere Hundert Euro und floh anschließend.

Der unbekannte Mann ging durch den Verkaufsraum des Supermarkts an der Südallee und wartete, bis die einzige noch anwesende Kundin bezahlt hatte. Dann begab er sich zum Kassenbereich. Aus einem Regal nahm er dort eine Flasche Vodka und legte sie auf das Band. Währenddessen hatte er die Kapuze seines Pullovers tief ins Gesicht und einen Schal bis zur Nase hochgezogen. Plötzlich holte der Täter ein Springmesser hervor, hielt es dem 44-jährigen Kassierer dicht vor das Gesicht. Er forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen und anschließend zurückzutreten.

Nachdem der Kassierer die Anweisungen befolgt hatte, nahm der Täter Geld aus der Kasse. Unter weiteren Drohungen griff er sich die Geldscheine und eine Rolle Ein-Euro-Münzen im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Anschließend flüchtete er mit dem Bargeld und der Spirituosenflasche aus dem Geschäft nach links in Richtung Franz-Liszt-Straße.

Der Kassierer verständigte sofort die Polizei. Eine Fahndung im Bereich des Tatorts verlief ergebnislos. Der Räuber wird als circa 20 - 25 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und auffallend schlank beschrieben. Er trug eine blaue Jeanshose, einen schwarzen Kapuzenpullover ohne Reißverschluss und einen schwarz-weißen Schal (kariert). Er sprach ohne Dialekt und zeigte ein Springmesser mit einer circa 20 Zentimeter langen Klinge.

Hinweise an das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211 - 8700.

(ila)