1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Mit Schere auf Streitschlichter eingestochen

Düsseldorf : Mit Schere auf Streitschlichter eingestochen

Fast sieben Jahre nach einer blutigen Auseinandersetzung am Burgplatz hat das Landgericht gestern den Prozess gegen einen jetzt 27-Jährigen begonnen. Im November 2011 soll er nachts in Streit geraten sein mit einem anderen Altstadtbesucher.

Als dann allerdings ein Beobachter dazwischen ging, den Zwist schlichten wollte, hat der 27-Jährige laut Anklage mit der Hälfte einer Haushaltsschere ausgeholt und mit der Scherenspitze auf den Streitschlichter gezielt eingestochen. Der konnte zwar zurückweichen, erlitt damals aber eine 15 Zentimeter lange und klaffende Halswunde, die ambulant vernäht werden musste. Zu Beginn der Verhandlung, die jetzt vorerst bis Mitte Juli terminiert ist, hat der Angeklagte zum Vorwurf des versuchten Totschlags keine Angaben gemacht.

(wuk)