Düsseldorf: Mit Hieroglyphen den Namen schreiben

Düsseldorf: Mit Hieroglyphen den Namen schreiben

Wie erlebte Kolumbus die Neue Welt? Wie sah der erste Buchdruck aus? Und warum gilt Gerhard Mercator als Begründer der modernen Kartographie? Antworten auf diese und andere spannende Fragen fanden Anna, Vincent, Niklas, Hamza, Moritz und Julien (v.l.) in einem Ferien-Workshop zum Thema "Entdecker" des Stadtmuseums an der Berger Allee.

Dabei wurden die Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 13 Jahren selbst zu Entdeckern. "Wir wollten die Gelegenheit bieten, Geschichte nachzuerleben", sagt Svenja Wilken, Leiterin der Abteilung Bildung und Vermittlung. Zu den Höhepunkten des unterhaltsamen Nachmittags zählte das Basteln eines Kompasses und die Möglichkeit, den eigenen Vornamen in Hieroglyphen aus dem alten Ägypten (Foto) aufzuschreiben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE