Gut Gemacht: Mit Fotos und Kalendern Geld gesammelt

Gut Gemacht : Mit Fotos und Kalendern Geld gesammelt

De 11 Pille Die Karnevalsgesellschaft De 11 Pille Angermund hat seit seiner Gründung 1954 jährlich ein eigenes Prinzenpaar. Traditionell sammelt dieses in seiner Regentenzeit für einen oder mehrere karitative Zwecke. Das aktuelle Paar, Manuel I. und Venetia Adriane I., hat sich das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland ausgesucht und diesem nun 2555 Euro übergeben. Das Geld war bei verschiedenen Veranstaltungen gesammelt worden.

De 11 Pille Die Karnevalsgesellschaft De 11 Pille Angermund hat seit seiner Gründung 1954 jährlich ein eigenes Prinzenpaar. Traditionell sammelt dieses in seiner Regentenzeit für einen oder mehrere karitative Zwecke. Das aktuelle Paar, Manuel I. und Venetia Adriane I., hat sich das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland ausgesucht und diesem nun 2555 Euro übergeben. Das Geld war bei verschiedenen Veranstaltungen gesammelt worden.

Zusätzlich hatte die Kinderprinzen-Crew rund um Prinz Frederick I. und seine Venetia Philina I. beim Nikolausmarkt in Angermund mit einer Nikolaus-Fotobox Spenden gesammelt. Insgesamt kamen so zusätzliche 155 Euro zusammen. Das Kinder- und Jugendhospiz ist auf Spenden angewiesen, da die Krankenkassen nur den Pflegesatz der Kinder für 28 Tage im Jahr übernehmen. Das ganzheitliche Angebot des Hauses richtet sich jedoch auch an die Familien der Kinder mit begrenzter Lebenszeit.

Zudem werden neben der Pflege auch therapeutische Angebote für die Kinder gemacht. Graf Recke Stiftung Mit ihrer ersten Charity-Kalender-Aktion hat die Graf Recke Stiftung einen Spendenerlös von rund 550 Euro eingenommen. Die Summe aus dem Verkauf des Kalenders kommt den kreativen Projekten der diakonischen Einrichtung zugute wie ein Kunstangebot für Senioren oder die Durchführung von Ausstellungen. Die Kalenderblätter wurden von jungen wie erwachsenen Klienten, Freunden und Unterstützern gestaltet.

"Der Charity-Kalender 2018 war für uns ein Pilotprojekt. Wir haben so viel positiven Zuspruch für die erste Auflage erhalten, dass wir auch dieses Jahr, mit der einen oder anderen Anpassung, damit weitermachen", sagt Özlem Yilmazer, Leiterin Fundraising der Graf Recke Stiftung. Stadtsparkasse Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat Gelder aus dem PS-Zweckertrag ausgeschüttet und damit vielen Vereinen und Institutionen Wünsche erfüllt.

Insgesamt 107.000 Euro flossen an 41 Gruppen im Stadtbezirk 5 und 6, darunter zum Beispiel der TV Kalkum-Wittlaer, der Angermunder Förderverein Kinder-Jugend-Kirche, der Förderverein Kartause-Hain-Schule, die Rather Schützen und die Karnevalsgesellschaft Elf vom Dörp 1929. Die Projekte, in die die Gelder fließen, sind vielseitig. Es werden beispielsweise Schulgärten ausgestattet und Schultoiletten verschönert, die Rather Aape überholen die Technik von ihrem Rosenmontagswagen, der Rather SV benötigt einen Beamer und die Grundschule Kranenburgstraße will den Pausenhof verschönern.

Insgesamt schüttet die Sparkasse aus dem PS-Zweckertrag rund eine Million Euro innerhalb von Düsseldorf aus.

(brab)
Mehr von RP ONLINE