1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Minister begründet neuen Namen für Mannesmannhaus

Düsseldorf : Minister begründet neuen Namen für Mannesmannhaus

Diese Woche wurde der Plan bekannt, das Mannesmann-Hochhaus, Sitz des NRW-Wirtschaftsministeriums, nach dem verstorbenen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker umzubenennen.

Jetzt lieferte das Ministerium eine Begründung: "Mit der Benennung in Richard-von-Weizsäcker-Haus möchte das Wirtschaftsministerium die herausragende Bedeutung und Persönlichkeit des ehemaligen Bundespräsidenten würdigen." Von Weizsäcker habe von 1950 bis 1958 beim Düsseldorfer Mannesmann-Konzern gearbeitet und den Bau des Hochhauses, im Volksmund "Mannesmann-Haus" genannt, miterlebt.

Es habe bereits eine Rücksprache mit der Stadt und der Witwe des Ex-Bundespräsidenten, Marianne von Weizsäcker, gegeben. Weizsäcker habe eine Vorliebe für Düsseldorf und eine enge Bindung an Mannesmann gehabt, teilte das Ministerium mit.

(tb)