1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Metro will Teile ihrer Düsseldorfer Zentrale verkaufen

Düsseldorf : Metro will Teile ihrer Düsseldorfer Zentrale verkaufen

Der Konzern plant, sich von einzelnen Büroimmobilien des Campus zu trennen, diese aber weiterhin zu nutzen.

Die Metro Group will Teile ihrer Büro-Immobilien in Düsseldorf verkaufen. Es handele sich um einzelne Gebäude, deren Entwicklung abgeschlossen sei, sagte eine Metro-Sprecherin auf Anfrage. "Es geht aber nicht um den kompletten Campus." Insgesamt nutzt das Unternehmen auf dem Campus nahe der Grafenberger Allee rund 117 000 Quadratmeter Fläche. Welche Immobilien im einzelnen verkauft werden sollen und welche Gesamtfläche betroffen ist, konnte die Sprecherin nicht sagen. Definitiv nicht veräußert werden sollen aber die ebenfalls zum Campus gehörenden Verkaufsmärkte: Auf dem Gelände gibt es eine Media-Markt-Filiale sowie ein Cash & Carry-Geschäft.

Die Sprecherin betonte, dass sich durch den Verkauf nichts an den Abläufen für die Mitarbeiter ändern soll. Der Konzern stehe zu Düsseldorf als Standort und werde die entsprechenden Immobilien im Falle eines Verkaufs umgehend langfristig zurückleasen ("Sale-Lease-Back"). "Es geht für das Unternehmen darum, die aktuellen Chancen auf dem Immobilienmarkt zu nutzen", erklärte die Sprecherin. Hochwertige Büroflächen in Städten wie Düsseldorf sind aktuell besonders gefragt. Derzeit verhandelt die Metro Group nach Angaben der Sprecherin mit Interessenten aus dem In- und Ausland. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Zum möglichen Kaufpreis äußerte sich die Sprecherin nicht.

  • Blick auf den Bürostandort Seestern auf
    Corona-Krise : Büromarkt bricht in Düsseldorf deutlich stärker ein
  • Das Logistikzentrum von Reuter.de in Rheindahlen
    Neubau in Mönchengladbach : Reuter startet neues Logistikzentrum
  • Ein E-Scooter und Fahrräder zum Ausleihen
    Mobil in Düsseldorf : Düsseldorf bekommt eine neue Mobilitäts-App
  • Der Spielplatz an der Ahornstraße steht
    Stadtentwicklung in Kamp-Lintfort : Linksfraktion legt ein eigenes Spielplatz-Konzept vor
  • Das Wahlamt in Düsseldorf vor der
    Kandidaten, Wahlkreise, Wahllokale : Das muss man zur Bundestagswahl 2021 in Düsseldorf wissen
  • Thomas Nellen vom Tönisvorster Stadtkulturbund verrät
    In Tönisvorst : Stadtkulturbund plant Spielzeit 2021/22

Metro, einer der größten deutschen Handelskonzerne, ist in 32 Ländern weltweit aktiv. Zum Konzern gehören neben den Großhandelsmärkten Cash & Carry auch die Kaufhof-Warenhäuser, die Supermarktkette Real sowie Media Markt und Saturn. Auf dem Metro-Campus im Bereich Metrostraße/ Grafenberger Allee sitzen die Konzern-Holding und die sogenannten Querschnittsgesellschaften unter anderem für Einkauf, Logistik, Immobilien und Informatik. Mehrere Tausend Mitarbeiter haben dort ihre Arbeitsplätze. Am Standort Düsseldorf engagiert sich das Unternehmen unter anderem als Titelsponsor des Marathons, der am vergangenen Wochenende stattfand.

(RP)