Metro-Marathon in Düsseldorf 2018: Strecke, Sperrungen und Infos

Fragen und Antworten: Das müssen Sie zum Marathon 2018 in Düsseldorf wissen

Start beim Metro Marathon 2017 in Düsseldorf

Am 29. April 2018 gehen in Düsseldorf wieder tausende Läufer bei der diesjährigen Ausgabe des Metro-Marathons auf die Strecke. Hier erfahren Sie, welche Wettbewerbe es gibt, wie das Rahmenprogramm aussieht und wo mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist.

Am Sonntagmorgen gehen in Düsseldorf wieder Tausende Läufer bei der diesjährigen Ausgabe des Metro-Marathons auf die Strecke. Hier erfahren Sie, welche Wettbewerbe es gibt, wie das Rahmenprogramm aussieht und wo mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist.

Hier finden Sie unseren Live-Blog vom Tag.

Das Hauptfeld mit den Marathonläufern startet um 9 Uhr vom Joseph-Beuys-Ufer auf die Strecke. Zielschluss ist um 15 Uhr. Um 9.15 Uhr starten die Unter-Zehn- und Unter-Zwölfjährigen beim Stadtsparkasse Düsseldorf Kids-Cup Mini von der unteren Rheinuferpromenade. Um 9.35 Uhr startet der Kids-Cup Maxi mit den Unter-14-, Unter-16-, und Unter-18-Jährigen. Für die Marathon-Staffel gibt es zwei Starttermine: Für den ersten Block (Startnummern 1000 bis 2515) geht es um 9.45 Uhr los, der zweite Block (Startnummern 2516 bis 4500) folgt um 10.15 Uhr. Die Staffeln starten ebenfalls vom Joseph-Beuys-Ufer.

Mehr als 16.000 Läufer sind gemeldet: 4000 beim Marathon, 12.000 Staffelläufer und mehr als 400 Kinder. Knapp 35 Prozent der Läufer kommen aus dem Ausland, sie stammen aus 70 Nationen. Zwölf Läufer reisen eigens aus Düsseldorfs chinesischer Partnerstadt Chongqing an. Renndirektor Jan Winschermann sagt: "Der Marathon-Lauf ist bei Chinesen zunehmen als Statussymbol angesagt. Wer sich als Marathon-Veranstaltung dahingehend engagiert und Werbung in China macht, wird erfolgreich sein." Oberbürgermeister Thomas Geisel läuft auch über die Marathon-Distanz. Er trägt die Startnummer 2018.

2018 findet die Deutsche Meisterschaft im Rahmen des Düsseldorf-Marathons statt. 460 Anmeldungen liegen vor. Wer Deutscher Meister und Deutsche Meisterin wird, erhält vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei erfüllter EM-Norm (2:14:00 Stunden für die Männer, 2:32:00 bei den Frauen) auf jeden Fall einen Startplatz bei der Heim-EM im August in Berlin. Die DM-Teilnehmer erkennen die Zuschauer an den fünfstelligen Startnummern.

Die Läufer machen sich vom Joseph-Beuys-Ufer zunächst auf gen Norden durch Golzheim und Stockum um den Nordpark herum, drehen eine Runde durch Derendorf, kommen dann zurück und laufen über die Oberkasseler Brücke. Nach einer Runde durch Ober- und Niederkassel geht es über die Brücke zurück und nach einer kleinen Runde durch die Altstadt Richtung Pempelfort und durchs Zooviertel. Schließlich geht es über den Graf-Adolf-Platz nach Unterbilk, durch den Hafen und wieder zum Rheinufer.

Entlang der Strecke hängen 400 Plakate, der Streckenverlauf ist seit Sonntag zudem mit blauer Farbe auf dem Asphalt markiert. Renndirektor Jan Winschermann sagt: "Es ist uns wichtig, beide Rheinseiten zu berücksichtigen. Durch die Brücke wird das Rennen natürlich etwas langsamer, aber wir setzen in Düsseldorf eben auf die Schönheit der Strecke."

Ab 5.30 Uhr wird der Rheinufertunnel gesperrt, es folgen um 6 Uhr die drei Wechselzonen für die Staffel an der Fischer-/Kaiserstraße, der Stein-/Blumenstraße und der Jacobistraße. Ab 8.30 Uhr ist dann auch die gesamte Laufstrecke gesperrt. Sobald das Läuferfeld durch ist und die Straße gereinigt wurde, werden die Sperrungen nach und nach aufgehoben. Gegen 11.30 Uhr soll als erstes der Rheinufertunnel freigegeben werden, der Bereich Nordpark gegen 12.30 Uhr, in Derendorf sollen die Sperrungen ab 13 Uhr aufgehoben sein, in Oberkassel ab 13.30 Uhr, im Zooviertel/Flingern ab 15 Uhr, der Bereich Tonhalle/Berliner Allee soll ab 15.30 Uhr wieder frei sein. Bis 16.30 Uhr sollen alle Straßen wieder frei sein. Die Infos dazu hat der Veranstalter in diesem PDF zusammengefasst.

  • Metro Group Marathon in Düsseldorf : Marathon mit mehr als 30 Bands an der Strecke
  • Düsseldorf : Der sportlichste Schotte beim Metro-Marathon

Falls Anwohner weitere Fragen haben, können sie sich an das Bürgertelefon der Veranstalter wenden. Bis zum 29. April erhalten sie Informationen unter der Nummer 0211-61019018. Winschermann: "90 Prozent der Probleme können wir erfahrungsgemäß lösen."

Viele Busse und Bahnen müssen wegen der Straßensperrungen umgeleitet werden, manche Halte entfallen. Teilweise ändert sich auch der Takt. Alle Details hat die Rheinbahn in diesem PDF zusammengestellt.

Gegen 11.45 Uhr werden im Zielbereich der beste Läufer und die beste Läuferin gekürt. Um 10.30 Uhr sollen die Kids im Zelt der Stadtsparkasse Düsseldorf an der oberen Rheinuferpromenade geehrt werden. Gegen 14 Uhr ist dann die Siegerehrung der Deutschen Marathon-Meisterschaften. Die Zeiten sind aber unter Vorbehalt, es kann zu Verzögerungen kommen.

Die offizielle Marathon-Party findet von 11 bis 17 Uhr an der Thomasstraße (Mannesmannhochhaus) statt. Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr dort Public Viewing. Außerdem stellt das Kulturamt der Stadt dort eine Bühne für Live-Musik auf. An der Strecke wird es 35 Hotspots geben, wo Bands, Musiker und DJs den Läufern und dem Publikum einheizen. 40 Bands waren es 2017, 63 Bands sollen es diesmal sein. Die jüngste Sängerin ist zwölf Jahre alt. Von Deutsch-Rock und -Rap über Samba, Folk, Soul, Oldies, Singer-Songwriter bis zu Heavy Metal ist alles vertreten. Mentor des Band-Konzepts ist Fortuna-Teammanager Sascha Rösler. Außerdem gibt es Sambatruppen am Streckenrand.

Ab 8.45 Uhr finden Sie den Livestream bei RP Online. Produziert wird der Stream in HD, laut Veranstalter können theoretisch einige Millionen User gleichzeitig zugreifen, ohne dass es technische Probleme gibt. Zwei Kamera-Motorräder sind auf der Strecke unterwegs, hinzukommen zwei Kameras im Zielbereich und an der Thomasstraße. Zu sehen ist das Livebild auch auf zwei LED-Großleinwänden, eine befindet im Zielbereich, eine an der Thomasstraße. Der Europameister von 2006 über 10.000 Meter und erfolgreiche Marathonläufer Jan Fitschen wird die Live-Übertragung gemeinsam mit seinem langjährigen Laufkollegen André Pollmächer kommentieren. Fitschen sagt: "Ich laufe sehr gerne, aber manchmal rede ich noch lieber übers Laufen."

3200 Menschen helfen ehrenamtlich bei der zweitgrößten Sportveranstaltung in NRW nach dem Köln-Marathon mit. 2018 feiert der Marathon seine 16. Auflage. Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche ist sich sicher: "Das Format werden wir auch in seiner 32. Auflage in der Sportstadt erleben, da bin ich mir sicher." Auch im kommenden Jahr findet die DM wieder in Düsseldorf statt, das ist mit dem DLV vereinbart. Zudem habe man, so Renndirektor Winschermann, die Option auf 2020 bereits gezogen.

Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Seite des Metro-Marathons.

Da wir einen Artikel aus dem Vorjahr aktualisiert haben, tauchen hier noch alte Kommentare auf. Sie können aber trotzdem weiter kommentieren.

(lis/klü/hpaw)
Mehr von RP ONLINE