1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Mehr Wohnungseinbrüche im Osten Düsseldorfs

Düsseldorf : Mehr Wohnungseinbrüche im Osten Düsseldorfs

Im März hatte die Polizei Bilanz gezogen, wie sich im vergangenen Jahr in Düsseldorf die Kriminalität entwickelt hat. In der Sitzung der Bezirksvertretung 8 präsentierte nun Ralf Kazmierczak, Leiter der Polizeiinspektion Süd, die Lage für die Stadtteile Eller, Lierenfeld, Vennhausen und Unterbach.

Er betonte aber, dass es sich dabei um polizeiinterne Zahlen handle, die nicht deckungsgleich mit den offiziellen Zahlen seien. Insgesamt sei ein leichter Rückgang bei der Zahl der Delikte festzustellen (minus 2,8 Prozent), erklärte Kazmierczak.

Im Vergleich mit den Vorjahren lag 2014 die Zahl der Delikte mit 3902 im Stadtbezirk auf einem Tiefstand. 2013 waren es 4013, 2012 waren es noch 4505. Dieser Trend zeichnet sich auch bei der Straßenkriminalität ab, für die 1166 im vorigen Jahr Delikte gezählt wurden. 2013 waren es 1281, 2012 sogar 1411. In den Stadtteilen gab es allerdings im vorigen Jahr einen Gegentrend. In Unterbach nahm die Zahl der Delikte um 20 auf 182 zu. Dagegen ging die Zahl in Vennhausen deutlich zurück um 51 auf 173.

Unter dem Sammelbegriff Straßenkriminalität verbirgt sich vom Autodiebstahl bis zur Sachbeschädigung eine große Vielzahl von Delikten, von denen Kazmierczak einige noch einmal gesondert herausgegriffen hatte. Beispielsweise hatte die Zahl der Raubdelikte mit 35 einen Höchststand 2013 erreicht und war im vorigen Jahr auf 25 zurückgegangen. Ebenfalls deutlich zurückgegangen sind Anzeigen von gefährlicher und schwerer Körperverletzung, die zuletzt bei 38 lagen, 2012 waren es noch 56. Erfreulich auch die geringe Zahl von Autodiebstählen, die nach einem hohen Stand im Jahr 2013 wieder um 13 auf 31 sank. Einen Tiefstand erreicht haben Diebstähle aus Fahrzeugen. Sie gingen um 53 zurück auf 394. Dafür wurden aber mehr Diebstähle von Mopeds und Krafträdern gezählt. Mit 36 waren es 12 mehr als im Vorjahr. Kazmirczak hatte aber auch Nachrichten von negativen Trends. So wie in der gesamten Stadt auch stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche. So ereigneten sich im Bezirk 8 im vorigen Jahr 247 Einbrüche, 28 mehr als noch im Vorjahr. In Unterbach stieg die Zahl um 14 auf 39, in Lierenfeld um 15 auf 36.

  • Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im
    Kriminalitätsstatistik : Weniger Kriminalität in Flingern und Düsseltal
  • Düsseldorf-Süd : Sichere Straßen im Stadtbezirk 9
  • Düsseldorf : Volkstrauertag in Gerresheim und Unterbach
  • Düsseldorf : 375 neue Wohnungen für Unterbach
  • Düsseldorf : Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt
  • Demo und Proteste In Düsseldorf : „Rote Karten“ für Tausende Kritiker der Corona-Politik

Einen Anstieg gab es wie im gesamten Stadtgebiet bei Fahrraddiebstählen. Mit 154 Delikten waren es vier mehr als im Vorjahr. 2011 allerdings hatte es im Bezirk noch mehr als 200 Fahrraddiebstähle gegeben.

(stz)