Mehr als 300 Gäste kamen zum Netzwerk-Treffen Düsseldorf In

Düsseldorf In : Netzwerk-Treffen in gemütlicher Herbststimmung

Großer Andrang herrschte am Montag beim Netzwerk-Treffen „Düsseldorf IN“ auf dem Böhler-Gelände. Mehr als 300 Gäste kamen. Bei den Gesprächen standen der in diesem Jahr doch sehr nasse Herbst und die näher rückenden Ferien im Mittelpunkt.

Das Wetter ist richtig herbstlich ungemütlich geworden – wie schön, wenn man da im warmen und trockenen Kesselhaus auf dem Böhler-Gelände gemütlich netzwerken kann. Eine Woche vor den Herbstferien herrschte am Montag großer Andrang bei der Veranstaltung „Düsseldorf IN“, zu der sich knapp 340 Gäste angesagt hatten.

Hoteldirektorin Eva Herrmann (The Fritz) und ihr Team boten herbstliche Bratapfel-Cakepops neben einem recht frühen Weihnachtsbaum an. „Ich liebe die Wälder im Herbst“, gestand sie. Auch die meisten anderen Gäste stehen dem Herbst positiv gegenüber. Victoria Frankenheim (Bestattungshaus Frankenheim) findet es schön, bei Schmuddelwetter auch mal Zeit drinnen zu verbringen.“ Bei Sonne hat man ja das Gefühl, das nutzen zu müssen und rauszugehen.“ Ihr Vater Claus freut sich, das im Herbst selbst geschlagene Brennholz zu verfeuern. Andreas Buhr (Buhr & Team) mag, dass der Herbst einen klaren Wechsel darstellt und einen Anlass, neue Entscheidungen zu treffen: „Wir alle brauchen Veränderung.“ Hans-Günther Oepen (Stage 47) gefällt das aktuelle Wetter nicht besonders: „Aber wenn es in Richtung Goldener Oktober geht, sieht das schon anders aus.“ Und Matthias Arndt von der Autovermietung Arndt (Er brachte Leih-E-Roller und ein Elektroauto mit zum Netzwerk-Treffen) freut sich darauf, in den Ferien mit Familie zum Wandern nach Österreich zu fahren: „Außerdem ist im Herbst schon viel vom Jahr geschafft – als Unternehmer weiß man das zu schätzen.“ Heidrun Leinenbach (Venetienclub) mag das Regenwetter nicht so: „Ich brauche immer lange, bis ich mich vom Sommer verabschiedet habe.“

Matthias Arndt zeigt Carla Stockheim einen Leihroller. Foto: Nicole Lange
Andreas Buhr mit seiner Mitarbeiterin Julia Gramann. Foto: Nicole Lange
Claus Frankenheim und Tochter Victoria. Foto: Nicole Lange

Auch zahlreiche weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren dabei, etwa IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen, Bürgermeister Wolfgang Scheffler, Breuninger-Chef Andreas Rebbelmund, Füchschen-Chef Peter König, Dirk Krüssenberg (Marketing-Club), Hanspeter Sauter (Julius Bär), Kulturdezernent Hans-Georg Lohe und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth.

Mehr von RP ONLINE