1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Bahnverkehr in Düsseldorf gestört: Mehr als 200 Züge waren verspätet

Bahnverkehr in Düsseldorf gestört : Mehr als 200 Züge waren verspätet

Ein Oberleitungsschaden hat am Freitag für Bahnprobleme rund um Düsseldorf gesorgt. 236 Züge kamen im Nah- und Fernverkehr zu spät, zehn fielen aus, wie ein Bahnsprecher sagte. Ein ICE hatte die Oberleitung auf der Strecke Köln-Düsseldorf in Höhe Düsseldorf-Benrath am frühen Morgen beschädigt.

Ein Oberleitungsschaden sorgte seit dem frühen Freitagmorgen für Bahnprobleme rund um Düsseldorf. Noch in den Abendstunden kam es zu Verspätungen vor allem im Fernverkehr.

Am Nachmittag war der Schaden repariert. Bis dahin mussten 93 Züge zwischen Düsseldorf und Köln über Opladen umgeleitet werden. "Es gab Verspätungen von durchschnittlich 10 bis 15 Minuten", sagte der Sprecher. Die längsten Wartezeiten hatten Pendler im morgendlichen Berufsverkehr.

Bis zum Mittag sollte der Schaden ursprünglich behoben sein. Dann stellte er sich aber als umfangreicher heraus als gedacht. "Wir mussten einen zweiten Werkstatttriebwagen einsetzen", sagte der Bahnsprecher.

Die längsten Wartezeiten hatten Pendler am Morgen im Berufsverkehr. Dort seien rund 25 Züge pro Stunde betroffen gewesen, so die Bahn. Die genaue Ursache für den Oberleitungsschaden war zunächst unklar.

(ahem/jco/top/sap)