Vom Azubi zum Wolfsmenschen: Maskenbildner zeigen ihr Können

Vom Azubi zum Wolfsmenschen: Maskenbildner zeigen ihr Können

In nur 30 Minuten verwandeln Make-up-Experten einen Menschen in ein gruseliges Wolfswesen. Vor der ersten Fachmesse für Maskenbildner am Wochenende zeigten heute die Profis, mit welchen Tricks die Verwandlung vom Menschen ins Monster schnell gelingt.

Bernd Staatz, Chefmaskenbildner der Deutschen Oper am Rhein, und sein Werkstattsleiter Andreas Polich zeigten Donnerstag an ihrem Auszubildenden Thomas Hilckmann, wie ein gruseliger Wolfsmensch entsteht. Anlass der Demonstration ist die "Make-up Artist Design Show", die erste Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten, die am 27. und 28. März in Düsseldorf stattfindet.

Neben vorgefertigten Maskenteilen spielt eine Haarpistole die entscheidende Rolle bei der Verwandlung. Diese neuartige "Beflockungstechnik" erleichtert der Zunft die Arbeit. Denn mit der Pistole können Haare auf Gesicht, Körperteile oder Kostüme einfach aufgesprüht werden. Samtweicher Flaum genauso wie borstiges Fell. Wie die Verwandlung vom Azubi zum Wolfsmenschen genau gelingt sehen Sie, wenn Sie sich durch die Fotostrecke klicken.

(efie)