1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Martinstaler in Düsseldorf: Oberbürgermeister Stephan Keller ehrt Ehrenamtler

Engagement in Düsseldorf : Stadt ehrt 14 Ehrenamtler mit Martinstaler

Die ausgezeichneten Düsseldorfer engagieren sich im Brauchtum, beim Sport, für Jugendliche, Obdachlose und in der Kirche. Ohne sie würde vieles in der Stadt nicht funktionieren, sagte Oberbürgermeister Stephan Keller im Rathaus, als er die Taler übergab.

Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, machen das meist, ohne groß darüber zu sprechen. Dieses Engagement zeichnet die Stadt seit vielen Jahren aus und ruft Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Mitmenschen für den Martinstaler vorzuschlagen. „Wir alle wissen, dass unsere Gesellschaft ohne Ehrenamt anders aussehen und in vielen Bereichen oftmals gar nicht funktionieren würde“, sagt Oberbürgermeister Stephan Keller. Er dankte allen Preisträgerinnen und Preisträgern, denen er im Rathaus den Martinstaler überreichte.

Georg Behne ist einer von ihnen. Seit mehr als 50 Jahren ist er Schwimmlehrer, Ausbilder und Rettungsschwimmer bei der DLRG Düsseldorf. Zudem leitet er seit 30 Jahren ehrenamtlich das Lehrschwimmbecken der Fritz-Henkel-Schule. Als Team ausgezeichnet wurden Frank Breuers und Stefan Felix, die die Reportage bei Fortuna-Spielen für sehbehinderte und blinde Menschen organisieren. Ein Martinstaler geht an Britta Damm, die seit 2015 Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Schützen ist. Geehrt wird auch Manfred Hillenbrand, der 2019 zum 48. Mal der „Arme Mann“ beim Martinszug in der Paulsmühle war. Zudem tritt er in der Weihnachtszeit auch als Nikolaus auf.

  • Sperrmüll steht vor einem Haus in
    Hochwasser in Düsseldorf : Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren
  • Verkehr, Strom, Krankenhäuser : So entwickelt sich die Unwetterlage in Düsseldorf
  • Hochwasser in Düsseldorf : Das große Aufräumen hat begonnen
  • Sozialarbeiterin Saskia Tauschel und Einrichtungsleiter Thomas
    Leben in Düsseldorf : Billard, Kochen und Videospiele für Jugendliche
  • Monika und Ralf Eichenauer, Petra Hudler
    Im Begegnungszentrum : Initiative „Hückelhoven hilft“ bietet offene Sprechstunde
  • Kolumne : Helden der Nachbarschaft

Die Eheleute Gertrud und Nico Hoekstra engagieren sich seit mehr als 20 Jahren in der Pfarrgemeinde Maria unter dem Kreuze in Unterrath. Gertrud Hoekstra ist Vorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft, Nico Hoekstra macht ehrenamtlich den Küsterdienst. Klaus-Dieter Kirstein unterstützt Jugendliche und arbeitslose Erwachsene bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Er ist zudem ehrenamtlicher Richter am Arbeits- und am Sozialgericht sowie ehrenamtlicher Prüfer und Mitglied der IHK. Jürgen Pannen ist seit 1965 aktiv in der DLRG, seit den 1980er-Jahren hat er den Bezirk als stellvertretender Leiter und ab 2012 als Bezirksleiter geführt.

Karin Rosellen ist in der „Fachbibliothek für Frauendiakonie“ aktiv. Sie hat den vorhandenen Bestand digitalisiert und knapp 4000 neue Titel aufgenommen. Cornelia Seger ist Mitglied bei den Pfadfindern und aktives Mitglied der Leiterrunde. Sie betreut Gremien in Fachfragen und in persönlichen Belangen. Ekkehard Stratmann engagiert sich für benachteiligte Jugendliche, hilft Menschen, die hohe Schulden haben und von Insolvenz bedroht sind und arbeitet ehrenamtlich im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer.

Die Altstadtengel (Sonja Truschinski, Klaus Plieninger) organisierten jeden Tag Lebensmittel- sowie Sachspenden während der Corona-Krise für obdachlose und bedürftige Menschen. Die Tafeln waren geschlossen und so waren die Bedürftigen auf die Lebensmittel angewiesen, die u.a. von den beiden organisiert und zu den Verteilungsstandorten transportiert wurden.

(nika)