1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Jan-Wellem-Pokal 2010: Mannschaftssport schult den Teamgeist

Jan-Wellem-Pokal 2010 : Mannschaftssport schult den Teamgeist

Am Donnerstag trugen zum 31. Mal Düsseldorfer Grundschüler den Jan-Wellem-Pokal aus. Von zehn Uhr an spielten im Sportpark an der Esprit-Arena 60 Mannschaften, die von Düsseldorfer Grundschulen entsandt worden waren, die Vorrunde des traditionsreichen Fußballturniers für Schüler untereinander aus.

In zwölf Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften wurde im Spiel gegeneinander ermittelt, welche 16 Mannschaften am 29. Juni die Endrunde bestreiten werden. Weiter kommen nur die Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten.

Die Veranstaltung kann sich rühmen, dass von allen 88 Düsseldorfer Grundschulen in diesem Jahr 60 an der Veranstaltung beteiligt sind.

Richard Schmitz zählt zum Kreis der Organisatoren des Turniers. Als Berater im Schulsport ist er an der Durchführung des Jan-Wellem-Pokals ebenso verantwortlich beteiligt wie an ähnlichen jährlichen Turnieren mit anderen Sportarten. Die Organisation erfolgt gemeinsam mit dem Sportamt der Stadt Düsseldorf.

Zu denen, die als Helfer vor Ort am reibungslosen Ablauf des Turniers beteiligt sind, zählen unter anderem etliche ältere Schüler weiterführender Schulen, die als Schiedsrichter mitwirken. Für Richard Schmitz ist es wichtig, dass Fußball als Mannschaftssportart den Teamgeist der Schüler fördert. Man spiele zusammen, gewinne zusammen, aber verliere eben auch zusammen, so Schmitz.

  • Endrunde für die Grundschulen : Zehn Fair-Play-Pokale beim Jan-Wellem-Turnier
  • Das Organisations-Team beim Mädchen-Fußballturnier der Grundschulen
    Fußballturnier : Grundschulen spielen um Pokal
  • Auszeichnung : Bert Gerresheim erhält den Jan-Wellem-Ring
  • Sonja Clevers, Birgit Reiprich, Bärbel Zippenfennig
    Neue Technik : Grundschulen erhalten Roboterbausätze
  • Verkehr : Grundschüler laufen zu Fuß zur Schule
  • Digitale Infrastruktur in Grevenbroich : Medienkonzepte an Grundschulen

Diese Erfahrung hat auch Moritz gemacht. Er geht in die vierte Klasse der Düsseldorfer Max-Schule. Seine Mannschaft hat ihre ersten beiden Spiele 4:1 gewonnen bzw. 1:2 verloren. Es ist also noch alles drin. Moritz freut sich vor allem, dass er den heutigen Tag mit Fußballspielen verbringen darf. Dies ist von ihm zu erfahren, bevor er wieder zu seinen Mannschaftskameraden läuft, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Die Idee Mannschaftssport funktioniert offenbar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Jan-Wellem-Pokal: Teamgeist vor