1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann verwüstete Wohnung seiner Freundin

Düsseldorf : Mann verwüstete Wohnung seiner Freundin

Was die Liebe vereint, soll die Justiz nicht trennen. Nach diesem Motto hob das Landgericht gestern die Verurteilung eines Studenten (32) zu sechs Monaten Bewährungsstrafe auf und stellte sein Verfahren gegen eine Geldbuße ein.

Laut Anklage soll er aus Frust über einen Streit mit seiner Freundin (29) deren Wohnung heimgesucht, ihre Kleider zerschnitten, alle Räume unter Wasser gesetzt haben. Bei Elektrogeräten kappte er demnach die Kabel, ihre Kleider und Schuhe zerschnitt er, hat dann alle Wasserhähne aufgedreht, die Wohnung geflutet.

Den Schaden von rund 4900 Euro habe er der Frau längst "wieder ersetzt", sagte er nun in der Berufung. Das Paar hat sich versöhnt. Auch seine Freundin bestand nicht mehr auf einer Verurteilung ihres Partners. Als Auflage für die Einstellung des Verfahrens soll er aber 2000 Euro Buße an die Kinderkrebshilfe zahlen.

(wuk)