Skurriler Feuerwehreinsatz: Mann steckte mit Hand zwischen Magneten fest

Skurriler Feuerwehreinsatz : Mann steckte mit Hand zwischen Magneten fest

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr: Ein 25-jähriger Mann hatte sich am Donnerstagabend seine Hand zwischen zwei starken Magneten eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sich einiges einfallen lassen, um den jungen Mann zu befreien.

Die Magneten mit einem Durchmesser von etwa 20 Zentimetern hatte der Mann im Internet bestellt, um sein Fahrrad in seiner Wohnung an die Decke zu hängen. Trotz der Warnung seiner Frau brachte er die beiden in zwei getrennten Kartons gelieferte Magneten zu dicht zusammen und geriet mit der Hand dazwischen.

Die Retter hatten Probleme, die Magneten zu lösen. Zunächst scheiterte der Versuch, die Magneten mit einem Hydraulikspreizer zu öffnen. Erst mit Hilfe von Holzkeilen und einem Gummihammer konnte der junge Mann von den anhänglichen Objekten befreit werden. Die gequetschte Hand des Mannes musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

(DDP/jco)
Mehr von RP ONLINE