Holthausen: Mann mit aufgemalten Bartstoppeln überfällt Discounter

Holthausen : Mann mit aufgemalten Bartstoppeln überfällt Discounter

Ein bisher unbekannter Täter hat am Donnerstagabend bei einem Überfall auf einen Lebensmitteldiscounter in Holthausen Bargeld in vierstelliger Höhe erbeutet. Der Mann war auffällig maskiert, trug unter anderem eine verfilzte hellbraune Perücke mit Pony und hatte sich Barstoppeln aufgemalt.

Nach Angaben der Polizei bedrohte der Mann gegen 20.10 Uhr am Donnerstagabend drei Angestellte des Geschäfts an der Kölner Landstraße mit einer Pistole. Er zwang sie, in das Verkaufsbüro zu gehen und ihm Bargeld auszuhändigen. Dabei handelte es sich um Geldscheine und 54 Rollen Zwei-Euro-Stücke. Er steckte die Beute in eine schwarze Sportstofftasche. Danach lotste er die Angestellten in die Toilette und ging dann langsam und ruhig durch den Haupteingang aus dem Geschäft.

Der Mann ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und 45 bis 55 Jahre alt. Er hat eine normale Statur und wirkte ungepflegt. Auffällig waren sein stark gerötetes Gesicht, die breite Nase und seine auffällige Maskierung. Zusätzlich zu seinem Dreitagebart hatte sich der Unbekannte Bartstoppeln aufgemalt. Er trug eine verfilzte hellbraune Perücke mit Pony, ein schwarzes Halstuch und eine graue Kappe mit roter Aufschrift. Außerdem war er mit einer dünnen, glänzenden Jacke in Dunkelblau bekleidet, darunter trug er ein weißes T-Shirt.

Nach Angaben der Angestellten standen zum Tatzeitpunkt mehrere Personen vor dem Laden und warteten auf ein Taxi. Diese Menschen müssten den Täter gesehen haben; sie werden gebeten, sich unter der Nummer 0211 - 870-0 bei der Polizei zu melden.

(ots/jco)
Mehr von RP ONLINE