Urteil in Düsseldorf Jahrelange Haftstrafen für Mafia-Geldfälscher

Düsseldorf · Die zwei Anführer einer Geldfälscherbande mit Mafia-Verbindungen müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Düsseldorf verurteilte die beiden 56 und 50 Jahre alten Angeklagte zu neuneinhalb beziehungsweise siebeneinhalb Jahren Haft.

 Die Angeklagten hatten in dem Prozess gestanden, über Jahre hinweg Drogen, Autos und Falschgeld importiert zu haben.

Die Angeklagten hatten in dem Prozess gestanden, über Jahre hinweg Drogen, Autos und Falschgeld importiert zu haben.

Foto: wuk

Bis zu neuneinhalb Jahre Haft hat das Landgericht am Freitag gegen zwei Männer aus Neapel verhängt. Das Duo wurde nach umfassenden Geständnissen wegen einer Vielzahl von Hehlereien mit Autos und Dokumenten, wegen Geldfälschungen, Urkundenfälschung und Waffenschieberei schuldig gesprochen, der Haupttäter (56) auch wegen Drogenhandels. Dieser Familienvater mit Wohnsitz in Düsseldorf muss jetzt für neuneinhalb Jahre in Haft, sein neapolitanischer Zulieferer (50) wurde zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.