1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

120.000 Euro Sachschaden: Lkw-Anhänger in Bilk abgebrannt

120.000 Euro Sachschaden : Lkw-Anhänger in Bilk abgebrannt

In der Nacht zum Montag ist an der Universitätsstraße in Bilk der Anhänger eines Lastwagens abgebrannt. Der Fahrer schlief zur Unglückszeit in seiner Kabine. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von 120.000 Euro.

Vorbeifahrende Autofahrer hatten über Handy die Feuerwehr alarmiert. Der Fahrer des aus Moldawien stammenden Lkw hatte zunächst vom Brand nichts mitbekommen. Erst als der Anhänger in Flammen stand, war er in der Fahrerkabine aufgewacht.

Dabei hatte er großes Glück, dass der Brand noch rechtzeitig gemeldet wurde und die Flammen nicht auf die Zugmaschine übergriffen. Die Verständigung war schwierig, der Mann sprach weder Deutsch noch Englisch. Anhand der Ladepapiere konnte die Leitstelle über Internet aber die Ladung identifizieren.

Der Hänger war mit 20 Tonnen Baumwollresten beladen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Arbeitsintensiv waren die Löscharbeiten dennoch, weil viele Glutnester in den Stoffballen waren. Mit einem Radlader holten die Löschkräfte die schweren Frachtstücke von der Ladefläche und zogen sie auseinander, um an die Glutherde zu gelangen.

Der Einsatz war um 5.30 Uhr zu Ende. Das Feuer wurde vorsätzlich gelegt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.