1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Paul-Klee-Ausstellung: Lichterfest vor dem Ständehaus

Paul-Klee-Ausstellung : Lichterfest vor dem Ständehaus

Den Start der Klee-Ausstellung feiert die Kunstsammlung am Wochenende mit einem großen Lichterfest im Ständehauspark. Von Freitag bis Sonntag wird der Park mit Hunderten kleinen Lampen und Dutzenden Scheinwerfern erleuchtet, dazu gibt es ein Veranstaltungsprogramm. Die Kunstsammlung hofft auf 2500 Gäste. Das Programm, das inspiriert wurde vom Werk Paul Klees, dreht sich um die Themen Natur und Musik.

Flanieren und genießen

Besucher können Ruderboote leihen, die der Zweckverband Unterbacher See zur Verfügung stellt, und über den Kaiserteich fahren. Die Fahrt über den Teich kostet fünf Euro. Außerdem sollen die Gäste beim Gang durch den Park an jeder Ecke etwas Neues entdecken können: Jongleure wirbeln Lichtfackeln durch die Luft, mehrere Tanz- und Chorgruppen treten auf. Außerdem wird es am Nachmittag immer wieder kleinere Darbietungen ausgewählter Instrumenten-Ensembles geben, von Flöte bis zu Violoncello. Die Lichter im Park passen sich dem Rhythmus der Musik an.

Gleichzeitig mit dem Lichterfest startet im K 21 die Klee-Ausstellung, in die der Eintritt das gesamte Wochenende über kostenlos ist. Die Schau in der Bel Etage zeigt die bewegte Geschichte der großen Klee-Sammlung, die 1960 vom Land erworben wurde und den Grundstock der Kunstsammlung bildet. Die Sammlung ist seitdem durch die Museen der Welt gereist. Am Samstag werden drei Führungen durch die Ausstellung angeboten — 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr, außerdem eine am Sonntag ab 15 Uhr. Führungen und Workshops für Kinder gibt es am Sonntag von 11 bis 13 Uhr.

Den Auftakt des Festes bildet ein Konzert in außergewöhnlicher Szenerie am Freitagabend: Von einem Ponton — einem stehenden Floß — in der Mitte des Kaiserteiches werden auf einem "Schwimm-Flügel" ab 17 Uhr Klavierstücke von Gershwin, Chopin und Debussy gespielt. Später wird dort die Band Becker & Becker die Zuschauer mit Jazz und Pop unterhalten. Am Samstag treten ab 17 Uhr unter anderem Musikensembles der Schumann-Hochschule auf. Den Abschluss des Festes bildet am Sonntag ab 16 Uhr der Auftritt des "Ensemble Provocale" auf der Piazza, das Werke von Bach vortragen wird.

Der kaufmännische Direktor der Kunstsammlung, Hagen Lippe-Weißenfeld, sieht im Ständehaus den perfekten Ort für das Lichtfest: "Das Gelände ist nachts wirklich wunderschön anzusehen. Diese Schönheit wollen wir den Düsseldorfern nun auch tagsüber näherbringen."

(mro)