1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Letzte Runde der Sommer-Lehrstellenaktion 2014

Düsseldorf : Letzte Runde der Sommer-Lehrstellenaktion 2014

IHK, Handwerkskammer und Arbeitsagentur warben gemeinsam um Bewerber. Rund 1500 Ausbildungsstellen sind noch zu vergeben.

Zwar hat das Ausbildungsjahr zum ersten August offiziell bereits begonnen, dennoch suchen zahlreiche Betriebe weiterhin nach Lehrlingen. Rund 1500 Ausbildungsstellen unter anderem in den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistung sind noch zu vergeben. In einer Gemeinschaftsaktion boten die IHK, die Handwerkskammer und die Agentur für Arbeit gestern erneut freie Lehrstellen und persönliche Beratung an. Dabei richtete sich das Last-Minute-Angebot nicht nur an Jugendliche, die für 2014 noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben: "Eine betriebliche Ausbildung ist eine solide Grundlage - auch vor dem Studium", so Udo Siepmann, Geschäftsführer der IHK. Zwar gäbe in diesem Jahr mehr Bewerber als im Vorjahr, doch sei auch die Zahl der Stellen auf dem Arbeitsmarkt gestiegen.

Auf besonderes Interesse stießen bei der Aktion Ausbildungsstellen im Bereich der gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufe, auch bedingt durch die Wirtschaftsstruktur in Düsseldorf. "Auch sehr gefragt ist die Ausbildung zum Schreiner", sagte Rainer Weissmann, der gestern für die HWK beriet. Mangel an Auszubildenden gibt es zurzeit unter anderem im Bereich Gastronomie und in IT-Berufen.

Auch Simon Fuhrmann (18) aus Dormagen erschien zu der Informationsveranstaltung. Er hatte sich noch kurzfristig für eine Ausbildung entschieden: "Ich habe mich über meinen Wunschberuf zum technischen Systemplaner informiert", so der 18-Jährige. Nach seiner Ausbildung möchte er ein Architekturstudium anschließen.

Hanna Fuhrmann (17) dagegen macht erst im nächsten Jahr ihr Abitur und ist sich noch unschlüssig, was sie nach der Schule machen möchte: "Ich habe mich nach Ausbildungen im Bereich Biologie und Umwelt erkundigt". Ein Studium oder ein Auslandsjahr zieht sie allerdings auch in Erwägung.

Der 19-jährige Fynn Kremer möchte gerne noch einen Ausbildungsplatz in einer Werbeagentur ergattern. Sein Fazit: "Eine solche Aktion ist sehr sinnvoll, gerade für Leute wie mich, die mit der Ausbildungssuche spät dran sind".

Mehr als 30 Jugendliche hat allein Rainer Weissmann heute beraten: "Die Veranstaltung war sehr erfolgreich, auch im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit - viele kannten uns noch vom vergangenen Jahr.". "Wir hoffen, dass die Aktion noch mal viele Interessenten mobilisieren konnte", erklärte Siepmann.

Noch bis morgen vermittelt die IHK unter der Telefonnummer 3557448 freie Ausbildungsplätze.

(RP)