1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Lesermeinungen: "Kö-Papageien gehören zur Stadt"

Düsseldorf : Lesermeinungen: "Kö-Papageien gehören zur Stadt"

Die grünen Halsbandsittiche, die gerne in den Platanen auf der Kö übernachten, machen Dreck und Lärm. So der Vorwurf der Anlieger. Die Leser bei Facebook und auf RP Online ergreifen dagegen mehrheitlich Partei für die Tiere.

Hunderte der Papageien fallen abends an der Kö ein. Das Ergebnis sind verdreckt die Sitzbänke. Die Anlieger sind verärgert. Nachts soll bald die Kö-Graben-Beleuchtung ausgeschaltet werden, um die Tiere nicht anzulocken.

Dass die exotischen Vögel sich die mondäne "Kö" als Schlafplatz erwählt haben, sorgt bei vielen Lesern hingegen für Erheiterung: "Auf der Kö laufen doch auch etliche Sittiche und Papageien rum", schreibt Wolfgang Liebergesell auf Facebook und Dirk Eggert meint: "Sehen und gesehen werden. Auf der Kö völlig normal und gilt für Mensch und Tier."

Viele Leser finden, die Sittiche gehörten mittlerweile nunmal zur Tierwelt der Stadt. Dass sie sich nun die Bäume der schicken Einkaufsmeile als Schlafort ausgesucht haben, müsse man akzeptieren, sonst sei "auf der Kö leider bald nur noch der Pelz echt", schreibt Dennis Lang auf Facebook. "Tiere und Natur, ja - aber bitte nur in dem dafür vorgesehenen Bereich und dann auch nur werktags zwischen 12 und 14 Uhr" - so sollte es nicht sein, findet Chris Tailor.

Leser Hubert Braun argumentiert, dass es in Düsseldorf viele Flächen gibt, die der Natur vorbehalten sind. Das koste aber Geld. Daher müsse es aber auch Orte geben "die Steuereinnahmen generieren. Wo das Geld verdient wird, um all das oben Genannte zu finanzieren." Dort, so der Kommentator, müssten dann auch die Interessen der Anlieger geachtet werden.

Manche Leser schreiben, die Halsbandsittiche sollten einfach als neue Düsselsdorfer Attraktion betrachtet werden. Die Sittiche hätten einfach einen guten Geschmack, witzelt Sebastian Krombholz auf Facebook: "Die Vögel wissen halt welche Stadt sich zum Leben eignet." "Die gehören zu Düsseldorf wie der Fernsehturm!", findet Jessica Titzer auf Facebook. Und Leser Arche schreibt auf RP Online: "Wir finden, dass diese quicklebendigen, bunten Vögel zum positiven Image der Stadt gehören. Abends, wenn ich nach Hause fahre und am Hofgarten im Stau stehe, sehe ich manchmal einen Schwarm im Tiefflug gegen den Abendhimmel, wirklich klasse!"

Hier geht es zur Infostrecke: Leser zu den Kö-Papageien: "Düsseldorf ist halt die Stadt der bunten Vögel"

(chst)