1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Logo: Leser zum Logo: "Altes, ausgelutschtes Emoticon"

Düsseldorfer Logo : Leser zum Logo: "Altes, ausgelutschtes Emoticon"

Die Urteile lauten "einfallslos", "albern" und "nicht sehr sympathisch". Andere bewerten das lachende D als "genial" oder "dufte".

Wie die Werbe-Experten ganz richtig festgestellt haben — das neue Logo der Stadt beschäftigt die Düsseldorfer. So oder so — die Zuschriften, die unsere Redaktion erhielt, schwanken zwischen wütender Ablehnung, einiger Skepsis und begeisterter Zustimmung.

Annemarie Neumann stellt fest: "Gerne würde ich ja wissen, wie ich als alte Frau erkenne, dass das D lächelt. Mir gefällt die Schlichtheit des Zeichens ja sehr gut, aber das Lächeln bleibt mir verborgen."

Axel Herholz ist dagegen: "Da lachen ja die Hühner im Dorf, 150 000 Euro sind eine enorme Verschwendung."

"Altes, ausgelutschtes Emoticon"

Das sieht Heide Lorenz ganz anders: "In meinen Augen hat BBDO etwas sehr Geniales kreiert!"

Jürgen Mandel, Kreativdirektor einer kleinen Agentur, kann dem nicht zustimmen: "Das Logo ist ein altes, abgelutschtes Emoticon und ist in Wahrheit das Symbol für ,Ich lache über Dich'. Wenn man das ernst nimmt, heißt das, Düsseldorf lacht über sich oder über andere. Nicht sehr sympathisch."

Annette Kaiser ist anderer Meinung: "Mein erster Eindruck ist positiv, aktuell, Jugendliche verstehen es sofort. Allerdings brauchen Nicht-Düsseldorfer dazu den Zusatz "-üsseldorf", sonst wissen sie nicht, dass die Stadt gemeint ist.

  • Fotos : Logo "Lächelndes D" wird auch in anderen Ländern genutzt
  • Fotos : Meinungen zu dem neuen Düsseldorfer Logo
  • Fotos : So sieht Düsseldorfs neues Logo aus
  • DŸsseldorf

Photo :   Andreas Endermann
    Neue Ideen für Düsseldorf : Anlieger fordern Markt für die Schadowstraße - Kritik am Radweg
  • Wer in Flingern einen Parkplatz sucht,
    Verkehr in Düsseldorf : So soll sich die Parkplatz-Situation in Flingern ändern
  • Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) am Dienstag
    Düsseldorfs Oberbürgermeister nach Gewalttaten : „Es gibt kein Thema, das mich so umtreibt wie die Altstadt“

Weniger positiv äußert sich Monika Blum: "Mir gefällt das neue Logo nicht besonders. Wer kennt als älterer Mensch schon die Sonderzeichen von Handys?"

Dagegen meint Sigrun Benders: "Das Logo ist einfach und ausdrucksstark. Neu ist für mich, dass es rot dargestellt wird. Gelb strahlt es als Dentalsymbol schon länger in einigen Zahnarztpraxen."

Absolut dagegen argumentiert Doris Dölz: "Einfach einfallslos. Ich wusste bis eben nicht, was der Doppelpunkt, außer für die direkte Rede, bedeutet. Nicht jeder benutzt ein Handy und kennt die alberne Sprache. Irgendwie armselig."

Begeistert ist Gerd Jung — und spielt mit dem D: "Das :D finde ich dufte, wir sind Düsseldorfer, unser Oberbürgermeister heißt Dirk (Elbers), den Erfindern sage ich Danke!"

"Duisburg, Darmstadt, Deggendorf"

Klaus Schlincke sieht es nüchterner: "Das Ding muss eben noch gefüllt werden. Da fehlt alles, was Düsseldorf so ausmacht, es könnte auch stehen für Duisburg, Darmstadt, Deggendorf."

Für Klaus Baumann kein Problem: "Hinter dem Doppelpunkt kommt Düsseldorf, und Düsseldorf hat viel zu bieten."

Jürgen Wilbert würde dem widersprechen, denn er meint: "Mich spricht das neue Logo nicht besonders an, es bringt das Emotionale nicht zum Ausdruck. Mal ist es ein albernes Clownsgesicht, mal ein Henkel auf Rollen.

Bärbel Walter bringt ihre Meinung auf einen kurzen Nenner: "Es gefällt mir sehr gut, schlicht, geht ins Auge."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Stadt-Logo: Das sind Alternativ-Vorschläge

("")