Polizei identifiziert Diebesgut: Leere Geldbomben am Rheinufer gefunden

Polizei identifiziert Diebesgut: Leere Geldbomben am Rheinufer gefunden

Ein Spaziergänger machte Mittwochnachmittag am Rheinufer bei Benrath einen ungewöhnlichen Fund. Er entdeckte 37 leere Geldbomben und rief die Polizei. Die Beamten konnten die Geldbomben bereits einem Einbruch in Höxter zuordnen.

Mit ungewöhnlichen Ermittlungen beschäftigt sich zurzeit die Düsseldorfer Kriminalpolizei, nachdem ein Spaziergänger gestern Mittag am Rheinufer in Benrath 37 leere Geldbomben aufgefunden hatte. Noch am gleichen Tag konnten die Fundstücke einem Einbruchsdiebstahl in Höxter zugeordnet werden. Dort waren die metallenen Geldkassetten im Dezember vergangenen Jahres durch bislang unbekannte Täter aus den Räumlichkeiten einer Großbäckerei gestohlen worden. Die Beute betrug damals mehrere zehntausend Euro.

Die Geldbomben wurden in Benrath an der "Schönen Aussicht" parallel zur Bonner Straße in Höhe Rheinkilometer 722 gefunden. Die Fundstelle ist über eine Treppe direkt hinter dem Wasserwerk zu erreichen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die in diesem Bereich der Bonner Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211-870-0 auf.

(ots/efie)