Düsseldorf: Lazy Beat Bones treten doch auf

Düsseldorf : Lazy Beat Bones treten doch auf

Das Konzert der Kultband an Altweiber in der T-Bar findet wie geplant statt.

Groß war die Aufregung in Gerresheim, als der Auftritt der Lazy Beat Bones an Altweiber in der T-Bar vergangene Woche abgesagt werden musste. Ein einzelner Nachbar habe sich beschwert, das habe schon ausgereicht, hieß es allenthalben empört. So sei es nicht gewesen, stellt Sebastian Veelken, stellvertretender Ordnungsamtsleiter, klar. Vielmehr sei es die Fülle an Beschwerden nach Livekonzerten in der T-Bar gewesen, die lediglich eine normale Gaststätten-Konzession hat, die ausschlaggebend dafür war, dass man dem Wirt ins Gewissen geredet habe. "Er muss sich an die sogenannten Betriebseigentümlichkeiten halten, die für seinen Fall lauten: nicht mehr als zehn bis zwölf Konzerte im Jahr", so Veelken, der zudem betont: "Ein Verbot des Konzerts hat es niemals gegeben."

Ungeachtet dessen folgte gestern die Überraschung: "Das Konzert findet wie geplant statt", sagt Wirt Rainer Denke. Der Druck sei einfach zu groß gewesen, spekuliert er. Die lokale Politik habe sich eingeschaltet und parteiübergreifend dafür votiert, doch zumindest an Karneval solche Konzerte zu gestatten. Auch die breite Empörung in den sozialen Netzwerken sei sicher ein Grund dafür gewesen, dass die Stadt eingelenkt habe. Der Gastronom bleibt aber vorsichtig: "Ich plane erst mal nur mit diesem einen Konzert. Zum Glück hatte ich die Eintrittskarten noch nicht entsorgt", so Denke. Er will abwarten, wie sich der Auftritt an Altweiber entwickelt, ob Beschwerden kommen. Für das Konzert gibt es noch ein paar Karten, der Auftrittsbeginn wurde außerdem vorverlegt auf 19 Uhr. Schluss soll gegen 22.30 Uhr sein.

(arc)