1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Laufen in Düsseldorf

Laufstrecken zum Joggen: Wo es sich in Düsseldorf am schönsten läuft

Laufen und Joggen in Düsseldorf : Wo es sich am schönsten läuft

Im Park, am Rhein, am See, im Wald? Düsseldorf bietet Laufstrecken für jeden Geschmack und jedes Können. Hier eine Auswahl aus den schönsten Ecken des Stadtgebietes.

Mit dem Frühlingswetter kommt bei vielen Hobby-Läufern wieder die Lust zum Laufen durch – wenn sie nicht zu denen gehören, die auch im Winter tapfer durchgehalten haben. 10 Grad und Sonne gilt als perfekt für einen gelungenen Lauf, und in diesem Bereich sollte in den kommenden Tagen einiges möglich sein. Mehr Spaß macht es außerdem, wenn man etwas Abwechslung bei der Streckenauswahl hat – wir haben in der App Komoot daher einige schöne Strecken herausgesucht, die Nutzer anderen in Düsseldorf empfehlen.

<aside class="park-embed-html"> <iframe name="embedded1" src="https://www.komoot.de/collection/1464279/embed" width="100%" height="580" frameborder="0" scrolling="no"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Komoot. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Südpark-Runde Düsseldorfs größter Park ist der Südpark inklusive Volksgarten. Zwischen Wersten und Oberbilk kann man hier eine ganze Reihe schöner Laufrouten gestalten. Die auf Komoot empfohlene Runde, die wir hier vorstellen, trägt den Titel „Zeitwiese – Schön durch den Südpark“ und startet im Bereich Uni/Ost, so dass man auch bestens mit der Bahn dort anreisen kann. Sie ist entspannte 8,27 Kilometer lang und hat kaum größere Höhenunterschiede. Etwa auf der Hälfte geht es vorbei an dem bekannten Uhrenfeld (für Läufer mit klaren Tempo-Zielen sozusagen ein Mehrwert), später auch an dem kleinen Bauernhof der Werkstatt für angepasste Arbeit. Das Charmante an Läufen in diesem Park ist, dass immer lebendiges Treiben herrscht – das wird nur an den schönsten Wochenenden des Jahres zum Nachteil, wenn man eine Art Slalom um die Spaziergänger, Kinder auf Laufrädern und die Kanadagänse laufen muss.

  • Laufen und gleichzeitig Podcast hören -
    Was hört man beim Training? : Die besten Podcasts für lange und kurze Läufe
  • „Lasst schöne Frauen um mich sein“:
    „Wer rastet, der rostet“ : Was ist so schön am Walken im Wald, Herr Schönwälder?
  • Auch mit einem Vierbeiner kann man
    Joggen in Mönchengladbach : Laufen mit Hund - so geht‘s
  • 2019 fand zum letzten Mal der
    Auch der Volksbadlauf findet nicht mehr statt : Warum es kaum Laufevents in Mönchengladbach gibt
  • „Ich habe schon einen Pulsmesser, achte
    Manuel Kölker ist passionierter Läufer : Wie man einen Marathonlauf schafft
  • Corinna Gedig erklärt, wie man mitsamt
    Laufserie :  Joggen mit Hund will gelernt sein

Grafenberger Wald Zu den schönsten und vor allem idyllischsten Laufstrecken der Stadt gehören sicherlich die Wege im Grafenberger Wald – das haben auch verschiedene Lauftreffs erkannt, deren Mitglieder regelmäßig auf dem Waldwegen anzutreffen sind. Auch hier kann man die Strecke natürlich jederzeit variieren, die Auswahl ist riesig. Die in diesem Fall ausgewählte Strecke startet am S-Bahnhof Gerresheim und führt von dort aus insgesamt 12,2 Kilometer weit über verschiedene Untergründe; es geht zwischendurch auch bergauf und bergab. Der Weg führt ein ganzes Stück an der nördlichen Düssel entlang, später dann durch schöne Ecken des Grafenberger Waldes, unter anderem auch vorbei am großen Waldspielplatz und am Wildpark. Nach den jüngsten Unwettern sollte man besonders auf mögliche lose Äste und andere Gefahrenstellen achten.

Rheinblick-Runde Wenn man in einer Stadt am Rhein leben darf, dann ist es beinahe selbstverständlich, dort auch gelegentlich laufen zu gehen. Die unvermeidliche Brückenrunde rund ums Zentrum kennen die meisten, man kann aber auch den Rhein in der Nähe von Volmerswerth genießen auf der hier empfohlenen 11,4 Kilometer langen Rheinblick-Runde. Sie beginnt und endet am Hammer Deich, zu dem man mit der 709 (Haltestelle Josef-Kardinal-Frings-Brücke) gelangen kann. Von dort geht es immer am Rhein entlang über den Deich – die Rheinblickrunde macht dann vor dem Rückweg noch eine Schleife über die Fleher Straße zum Südring; man könnte aber auch noch ein kleines Stück am Rhein entlang verlängern.

Elbsee Die gut machbare Strecke startet am Wanderparkplatz Am Kleinforst und führt dann über 6,9 Kilometer (mit nur wenig Asphaltstrecke) einmal um den Elbsee herum und schließlich an dessen Nordufer vorbei wieder zurück. Unterwegs gibt es viele schöne Ausblicke zu entdecken.