1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Halbfinale in der "Spanischen Straße": "Las Tapas" drückt Spanien die Daumen

Halbfinale in der "Spanischen Straße" : "Las Tapas" drückt Spanien die Daumen

Am Mittwochabend ist es soweit: nach der 0:1-Niederlage im EM-Finale 2008 steht Deutschland erneut Spanien gegenüber und kämpft um den Einzug ins WM-Endspiel. In der Schneider-Wibbel-Gasse, der "Spanischen Straße", in der Düsseldorfer Altstadt wird wieder ordentlich mitgefiebert. Hier hofft niemand auf eine Revanche der Deutschen Elf.

Noch ist es ruhig in der "Spanischen Straße". Im Restaurant "Las Tapas" geht alles seinen gewohnten Gang. Der Geschäftsführer Jorge Triguero ist gerade dabei die Außentische für die Mittagszeit einzudecken, bevor der Trubel am Abend beginnt.

Pünktlich zu Spielbeginn erwartet Triguero nämlich ein volles Haus. An drei Fernsehern können die Gäste hier das Halbfinale verfolgen. Sämtliche Tische seien bereits reserviert, überwiegend von deutschen Fans. "Die wollen heute Abend singend durch die 'Spanische Straße' laufen, wenn wir verlieren", erzählt Triguero und fügt lachend hinzu: "Aber ein paar Spanier werden heute natürlich auch hier sein."

Triguero ist zuversichtlich, dass die Deutschen keinen Grund zum Singen haben werden. 3:1 für Spanien lautet sein Tipp für das heutige Halbfinale: "Torres spielt im Moment zwar nicht gut, aber dafür muss Deutschland heute ohne Müller auskommen."

Doch ganz egal wie es letztendlich ausgeht, Triguero freut sich auf das Spiel: "Das wird eine tolle Party, möge einfach der Bessere gewinnen." Ein Sieg der Spanier käme im "Las Tapas" allerdings auch den deutschen Fans zugute. Bei einem Erfolg der "Furia Roja" spendiert das Restaurant Gratis-Sangria für alle.

(RPO)