Prozess vor dem Landgericht Düsseldorf Hinterbliebene verklagen Ärztin auf 200.000 Euro

Düsseldorf · Angeblich habe die Düsseldorfer Ärztin die Krebsdiagnose einer Ehefrau und Mutter nicht oder viel zu spät zur Kenntnis genommen. Tochter und Ehemann klagen nun vor dem Verwaltungsgericht. Ein Gutachter soll Klarheit in den Fall bringen.

Eine Düsseldorfer Ärztin wird vom Ehemann und der Tochter einer 2018 an Krebs verstorbenen Frau verklagt.

Eine Düsseldorfer Ärztin wird vom Ehemann und der Tochter einer 2018 an Krebs verstorbenen Frau verklagt.

Foto: dpa/Jens Büttner

Das leidvolle Sterben einer 51-jährigen Mutter und Ehefrau wäre vermeidbar gewesen. Davon sind der Witwer und die beiden Töchter dieser Frau überzeugt, die 2018 den Folgen einer Krebserkrankung erlegen sei.