1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kunstwerk in Düsseldorf gestohlen: Polizei hat noch keine Spur von Lüpertz-Skulptur

Gestohlenes Kunstwerk in Düsseldorf : Polizei hat noch keine Spur von Lüpertz-Skulptur

Eine etwa 300.000 Euro teure Bronze-Skulptur vom Künstler Markus Lüpertz wurde gestohlen. Wo ist die Figur geblieben? Die Polizei weiß es nicht und bittet weiter um Hinweise.

Das Kunstwerk wurde im Verlauf des vergangenen Dienstagnachmittages vom Hof der Kunstgießerei Schmäke an der Straße Im Liefeld gestohlen. "Wir ermitteln in alle Richtungen und können es auch nicht ausschließen, dass es sich bei den vermutlich zwei Tätern lediglich um Metalldiebe handelt, die es nur auf die Bronze abgesehen hatten", sagt Polizeisprecherin Susanna Heusgen. Die Polizei fahndet nach wie vor mit einem Foto nach dem 2,30 Meter großen und 250 Kilogramm schweren Kunstwerk auf ihrer Internetseite.

Der Diebstahl war erst am Donnerstag aufgefallen. Die Ermittler haben inzwischen festgestellt, dass das Schloss des Tores der Kunstgießerei manipuliert wurde. Dadurch hätten die Diebe mit einem Transporter auf den Hof gelangen können. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie zwei große und kräftige Männer an dem Dienstag gegen 16.30 Uhr auf einem Rollwagen eine große Skulptur abtransportierten und am Straßenrand in den weißen Transporter luden. Das Kennzeichen des Transporters hatte sie sich aber nicht gemerkt. Das Geschehen sei auch nicht von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden, so die Polizei.

Künstler Lüpertz kündigte in der "Westdeutschen Zeitung" an, er werde das Exemplar nachgießen lassen. Außerdem sagte er der Zeitung, dass er seit geraumer Zeit bedroht und belästigt werde.

Die Polizei nimmt weitere Hinweise unter Telefon 8700 entgegen.

(arc)