Polizeieinsatz in Benrath Supermarktkunden prügeln sich wegen Maskenverstoßes

Benrath · In einem Supermarkt in Benrath sind zwei Männer im Streit um die geltende Maskenpflicht aneinander geraten. Einer von ihnen wurde leicht verletzt, die Polizei ermittelt.

 Die Polizei ermittelt derzeit gegen Unbekannt.

Die Polizei ermittelt derzeit gegen Unbekannt.

Foto: dpa/Silas Stein

Zu einem Polizeieinsatz im Supermarkt an der Paulsmühlenstraße ist es am Samstag,31. Oktober, gekommen. Zwei Kunden des Discounters hatten sich geprügelt, Grund war, dass einer der Beteiligten sich weigerte, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen.

Nach Aussage eines Zeugen sei es zwischen den beiden Männern – einer mit Maske, einer ohne – zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit schweren Drohungen gekommen, woraufhin sich die Kontrahenten vorerst trennten. Später beim Einkauf stießen sie erneut aneinander. Der Mann mit der Maske gab der Polizei später zu Protokoll, der andere habe trotz mehrfacher Aufforderung keine Maske aufgezogen und die persönliche Distanz unterschritten, er habe sich bedroht und gefährdet gefühlt.

Daraufhin kam es zur körperlichen Auseinandersetzung, die beiden Männer prügelten sich auf dem Boden zwischen den Regalen, auch andere Einkäufer sollen geschubst worden sein. Kunden und Mitarbeiter des Supermarktes konnten die Streitenden schließlich trennen, der Maskenverweigerer verließ das Geschäft.

Der Mann mit Maske wurde bei dem Kampf leicht verletzt, außerdem entstand wohl ein geringer Sachschaden an den Waren. Es wurde eine Anzeige aufgenommen, die Polizei ermittelt derzeit gegen Unbekannt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort