Fotografie: Verliebt in das Vinyl-Zeitalter

Fotografie : Verliebt in das Vinyl-Zeitalter

Der Düsseldorfer Fotograf Kai Schäfer macht großformatige Aufnahmen von LPs auf Plattenspielern. Mehr als hundert Bilder hat er schon gemacht – und dabei viele Liebhaber von alten Platten und berühmten Abspielgeräten kennengelernt.

Der Düsseldorfer Fotograf Kai Schäfer macht großformatige Aufnahmen von LPs auf Plattenspielern. Mehr als hundert Bilder hat er schon gemacht — und dabei viele Liebhaber von alten Platten und berühmten Abspielgeräten kennengelernt.

Für ein Bild einer Kraftwerk-Platte bot ein Fan bei einer Versteigerung 5 000 Euro. Viele Kunden kommen zu Kai Schäfer wegen der Erinnerung. Eine Frau hat sich ein Foto von Queens "A Night at the Opera" gewünscht, weil das die Lieblingsplatte ihres Vaters war.

Ein Manager hat ein großes Bild von "London Calling" von The Clash in Auftrag gegeben — wenn er jetzt nach Hause kommt und das Foto sieht, erinnert es ihn an seine Vergangenheit als Rocker. Seit mehr als zwei Jahren macht der Fotograf Kai Schäfer, der eigentlich Bilder für Werbung und Journalismus macht, solche Aufnahmen von Schallplatten auf Plattenspielern.

Es sind überdimensionale, bis ins Detail scharfe Fotos, auf denen sich jede Rille auf dem Vinyl erkennen lässt und die Knöpfe des Plattenspielers so plastisch aussehen, als könne man sie wirklich bewegen. Mehr als hundert solcher Aufnahmen mit verschiedenen Spielern und Platten hat er bereits gemacht. "Das ist schon eine Leidenschaft geworden", sagt er.

Angefangen hatte der 42-Jährige mit Led Zeppelins Album "IV" auf dem Braun-Plattenspieler PS 500. Dieses erste Bild machte er als Dekoration für seine Wohnung. "Ich habe mich gefragt, was man sich als Fotograf an die Wand hängt", erzählt er. Danach hat er das Verfahren immer weiter verfeinert. Er hat auch eine patentierte Beleuchtungstechnik entwickelt. Denn das Vinyl reflektiere stark und sei deshalb nicht leicht zu fotografieren, meint er.

Mit Material-Reflektionen kennt sich Schäfer aber aus — er hat als Auto-Fotograf begonnen. Mehr als zwanzig verschiedene Plattenspieler-Modelle hat Schäfer inzwischen abgelichtet, seine Internetseite www.worldrecords.me gibt davon einen Eindruck. Über das Internet fand er Sammler, die ihm klassische Modelle zur Verfügung stellten — von Garrard über Thorens bis Technics.

Die Bilder finden ihre Liebhaber: Bei der traditionellen Benefiz-Versteigerung für die Aids-Hilfe im Dezember spendete Schäfer ein Foto, das Kraftwerks "Mensch-Maschine" auf einem Revox B790 zeigt — es ging weg für 5000 Euro.

Auch Fernsehkoch Tim Mälzer ließ in sein Restaurant "Bullerei" in Hamburg ein Plattenbild hängen, mit Pink Floyds "Dark Side of the Moon". Abschließen werde er die Platten-Serie wohl nie, sagt Schäfer. Denn es fänden sich immer wieder neue Motive und Menschen, die sich dafür interessieren. "Ich mache das mein ganzes Leben weiter", meint er.

(RP/anch)
Mehr von RP ONLINE