Düsseldorf: Spannende Veranstaltungen an den Literaturtagen

Düsseldorf : Spannende Veranstaltungen an den Literaturtagen

Samstag, 9. Juni

Zum Auftakt berichtet Nils Straatmann von seiner Reise "Auf Jesu Spuren" durch das heilige Land. Um 15 Uhr im Theatermuseum, Jägerhofstraße 1; der Eintritt ist frei.

Florence Hervé, Ina-Maria von Ettinghausen und Françoise Bonnot-Jörgens bieten einen "weiblichen Blick" auf die 1968er Jahre. Um 18 Uhr, Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12. Eintritt: sechs Euro, ermäßigt vier Euro, Karten unter: 0211 8995571.

Alexandra Lachmann, Elke Jahn und Uli Hoch tragen im Literaturbüro NRW, Bismarckstraße 90, um 18 Uhr aus Liedern und Texten der Revolution vor. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 10. Juni

Um 12 Uhr lädt das Zakk, Fichtenstraße 40, zu einer Matinee über die Person und den Schriftsteller Klaus Mann. Eintritt zehn Euro, inklusive Frühstück.

Um 15 Uhr startet am Hauptbahnhof an der Straßenbahnhaltestelle Bahnsteig 8 eine Rundfahrt zu Kerstin Fielsteddes Krimi "Kamikatze". Eintritt 18 Euro (acht für Kinder).

Um 20 Uhr gibt es im Zakk einen Poetry Slam. Eintritt 3,50 Euro.

Montag, 11. Juni

Die Schriftstellerin Esther Kinsky erhält den diesjährigen Düsseldorfer Literaturpreis. Um 19 Uhr in der Stadtsparkasse Düsseldorf, Berliner Allee 33, der Eintritt ist frei.

Dienstag, 12. Juni

Esther Kinsky liest um 19.30 Uhr im Heine Haus Literaturhaus, Bolkerstraße 53, aus ihrem Roman "Hain". Eintritt zehn Euro, ermäßigt 8 Euro, Karten unter: 0211 20054294

Um 20 Uhr erzählt der Comedian Sulaiman Masomi im Zakk von seinem Leben als Migrant in Deutschland. Der Eintritt koset zwölf Euro/15 Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE