1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

So schön wird das Frankreichfest 2017 in Düsseldorf

Veranstaltungstipp : So schön wird das Frankreichfest

Am zweiten Juli-Wochenende präsentiert sich Frankreich mit seiner Kulturvielfalt bei einem großen Fest am Düsseldorfer Rheinufer. Hier einige Tipps aus dem umfangreichen Programm.

Herzstück des Frankreichfestes ist der Innenhof des Rathauses. An dieser prominenten Stelle steht eine Bühne, auf der an allen drei Tagen ein großes Unterhaltungsprogramm geboten wird. "Top-Act soll der Auftritt von Joyce Jonathan werden", sagt Boris Neisser von der Destination Düsseldorf, Veranstalter des Frankreichfests. Die Sängerin ist in Frankreich ein großer Star. Mit ihrem Auftritt in Düsseldorf möchte sie auch Deutschland erobern und singt am Freitag, 20.30 Uhr, sicher auch Songs aus ihrem jüngsten Album "L'heure avait sonné".

Für weitere musikalische Höhepunkte sorgen unter anderem das Yoko Quartett (Chansons und klassische Musik, Freitag, 18.30 Uhr), Marianne Cornil (Chansons mit Akkordeon, Freitag, 19 Uhr), Sänger Chouf (Gesang mit Gitarre, Samstag, 13 Uhr, und Sonntag, 13 Uhr), die Band "Les Ricochets" (Gypsy, Latin, Rock, Tango, Samstag, 14.30 Uhr), das Yako Quartett (Film- und Popmusik, Samstag, 19 Uhr) sowie Pauline Paris (Chansons mit Gypsy und Jazz, Sonntag, 17 Uhr). Interessant dürfte auch der Auftritt vom Sebastian Gahler werden. Der Düsseldorfer Musiker interpretiert am Sonntag, 12 Uhr, zusammen mit der französischen Sängerin Marion Lenfant-Preus französische Lieder.

  • Fotos : Das Frankreichfest in Düsseldorf 2017
  • Düsseldorf : Nach der Tour de France kommt das Frankreichfest
  • Vorfreude aufs Fest: Oliver Zilcher (Targobank),
    Düsseldorf : Aussteller-Rekord beim Frankreichfest
  • Auch auf der Nationalstraße N7 bei
    Verkehr : Frankreich tritt auf die Bremse
  • WM 2018 : Frankreich erklimmt die Fußballspitze - Pressestimmen
  • Ob Edinson Cavai gegen Frankreich auflaufen
    WM-Viertelfinale : Uruguay schweigt zu Cavani - Frankreich ist vorbereitet

So mancher Schüler ist schon am Zungenschlag der Franzosen gescheitert. Das Frankreichfest bietet in kurzweiligen Sprachkursen aber die Gelegenheit, das Schulfranzösisch aufzufrischen oder für den kommenden Urlaub einige Wörter zu lernen.

Am Burgplatz bietet das Institut Francais viele Bücher in der Landessprache an und informiert über weitere Feinheiten der Franzosen. Liebhaber von Oldtimer-Autos treffen sich zur "Tour de Düsseldorf". Zu sehen sind viele historische Fahrzeuge ausschließlich französischer Autobauer.

Cineasten machen einen Abstecher ins nahe Cinema. Am Freitag um 19 Uhr zeigt das Kino die französische Komödie "Zum Verwechseln ähnlich" - selbstverständlich in der französischen Originalfassung.

Auch für Kinder bietet das Frankreichfest einige Aktionen. Am Sonntag etwa tritt um 14.15 Uhr "Magic Mouss" auf und präsentiert eine französische Zaubershow mit vielen Überraschungen.

Die Rheinuferpromenade und der Burgplatz werden für das Frankreichfest zur Schlemmermeile mit vielen Spezialitäten. "Auf dem französischen Gourmetmarkt Les Saveurs de France präsentieren viele Händler aus allen Regionen Frankreichs eine große Auswahl landestypischer Kulinarik", sagt Gilbert Moissonniert, der den Markt mit organisiert. Die Düsseldorfer Genießer werden erneut feststellen, wie viel Wert die Franzosen auf gutes Essen und köstliche Getränke legen. Eine für Deutsche recht spezielle Art des "Savoir-vivre" (das gute Leben) steht mit Weinbergschnecken auf dem Speiseplan. Mediterranes Flair verströmen die Händler für Fischgerichte und Meeresfrüchte. "Wir bieten alles, was Gutes aus dem Meer kommt", sagt Rolf Breitmar, der sich mit seinem Café de Bretagne vorstellt.

Wer es fleischig mag, geht zu den zwei Ständen der Firma Campofrio. "Wir servieren Wurst- und Schinkendelikatessen", sagt der Geschäftsführer Rolf Breitmar.

Freunde von Süßspeisen können sich auf frisch zubereitete Crêpes freuen und sich bestimmt auch Croissants, Flammkuchen und andere Delikatessen schmecken lassen. Dazu passt ein Kaffee oder wahlweise ein Glas Champagner. Zum Mitnehmen für den Genuss zu Hause gibt es Honig, Konfitüren und Wein.

(RP)