Veranstaltungs-Tipp: Roncalli - der Zauber hält an

Veranstaltungs-Tipp : Roncalli - der Zauber hält an

Mit neuem Programm macht der Circus Roncalli Station in Düsseldorf. Dieses Mal wagt er den Spagat zwischen Nostalgie und moderner Unterhaltung.

Heute Abend soll der Zeltaufbau im Rheinpark beendet sein. Rund 1500 Personen finden dann im Zirkuszelt Platz, das dank 10.000 Glühbirnen und Messinglampen zu den schönsten der Welt gezählt wird. Fünf Kilometer Kabel, drei Kilometer Wasserleitungen und insgesamt 1500 Meter Abwasserschläuche wurden dann in dem kleinen Zirkusdorf verlegt, das aus insgesamt 100, größtenteils historischen und liebevoll restaurierten Zirkuswagen besteht. Morgen wird dann Circus Roncalli Premiere feiern. "Storyteller: Gestern - Heute - Morgen" ist der Titel des gut zweieinhalb Stunden langen Programms, das, wie der Name schon verrät, viel mehr als nur eine nostalgische Rückschau bieten will.

Beim Finale kommen im Circus Roncalli noch einmal alle Künstler in der Manege zusammen. Foto: Roncalli

In ihm werden viele verschiedene Elemente der Zirkuskunst kombiniert, stehen poetische Nummern, Darbietungen der alten Zirkusschule gleichberechtigt neben moderner Hochleistungsakrobatik und modernem Entertainment. Ein Beispiel dafür sind die Clowns, die traditionell bei Roncalli einen großen Part einnehmen. Sie repräsentieren verschiedene Zeiten der Zirkusgeschichte und beherrschen alle virtuos das Spiel mit dem Publikum, wissen, wie sie dieses mit einbeziehen können. Der Kampf neu gegen alt soll sich etwa in den Streitereien von Weißclown Gensi, der seit zwölf Jahren zum Ensemble gehört, mit dem frechen Clown Chistirrin widerspiegeln.

Dieses Konzept von Roncalli-Gründer Bernhard Paul, alt bewährtes mit modernem zu kombinieren, spricht seit jeher Menschen jeden Alters an. "Das Programm ist voller Überraschungen und emotionaler Höhepunkte", sagt Paul.

Bewusst wird bei Roncalli auf Tiere in der Show verzichtet, dafür wird aber diesmal die Tierwelt auf neue Art zum Leben erweckt. Eine lebensgroße Pferde-Puppe und eine Holographietechnik, mit der Tiere dargestellt werden, soll das Publikum verzaubern. Die Tierfreundlichkeit wird auch außerhalb der Manege fortgesetzt. So gibt es nun auch vegetarische und vegane Speisen, die im Vorzelt und im "Café des Artistes" genossen werden können.

Über 30 Artisten treten in der aktuellen Show an, um das Publikum mit Poesie, Weltklasseartistik und viel Humor zu verzaubern. Weitere 90 Mitarbeiter wirken im Hintergrund, um für eine schöne Atmosphäre zu sorgen. Dazu gehören auch die acht Musiker des Roncalli Royal Orchestra, die unter der Leitung von Georg Pommer den richtigen Rahmen für die einzelnen Nummern schaffen. Die junge Französin Adèle Fame etwa will mit ihrer Darbietung an den Strapaten hoch über der Manege für Gänsehaut sorgen, ebenso wie Vivian Paul, die älteste Tochter von Bernhard Paul, zusammen mit Natalia Rossi bei einer eleganten und gleichzeitig waghalsigen Luftnummer.

Mike Chao möchte das Publikum mit Fingerfertigkeit begeistern und Haitao Kong wiederum hat sich vorgenommen, das Roncalli-Publikum mit einer Stuhlbalance von den Stühlen zu reißen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE