Veranstaltungs-Tipps: Orgelmusik für jeden Geschmack

Veranstaltungs-Tipps : Orgelmusik für jeden Geschmack

Das 12. Internationale Düsseldorfer Orgelfestival präsentiert 53 Konzerte. Mehr als 12 000 Besucher werden zu den Veranstaltungen erwartet.

Das Internationale Düsseldorfer Orgelfestival (IDO) ist nicht nur eines der größten Orgelfestivals der Welt, sondern auch eines der abwechslungsreichsten dazu. In über 50 Konzerten vom 29. September bis zum 6. November wird die Orgel aus dem üblichen religiös-musikalischen Kontext herausgeholt, denn die Spezialität des Festivals sind die vielen Crossover-Konzerte, die die Orgel in Bezug setzen zu anderen Instrumenten und Musikstilen. Klassische Orgelkonzerte und Stummfilmaufführungen und Veranstaltungen speziell für Kinder runden das Programm ab. Damit sich Besucher einen besseren Überblick verschaffen können, sind die Veranstaltungen des Festivals in sechs Kategorien unterteilt. Dazu geben wir Beispiele:

Classic Beim Chorkonzert Bild der Engel am 15. Oktober, zeigt der Bachverein Düsseldorf unter seinem Leiter Thorsten Pech die Engel-Thematik in einer kurzweiligen, musikalischen Umschau aus fünf Jahrhunderten. Dabei erklingen Meister der frühen Barockzeit (Anerio, Eccard, Schütz, Vulpius) ebenso wie romantische Vertonungen von Bruckner, Mendelssohn und Schubert. Beginn ist um 17 Uhr in St. Apollinaris am Lessingplatz.

Modern Franz Danksagmüller und Bernd Ruf stellen die Werke von Barockmusiker Dietrich Buxtehude in den Mittelpunkt und interpretieren diese neu. Danksagmüller zählt zu den kreativsten Köpfen der internationalen Konzertszene. Dirigent und Bläser Bernd Ruf gilt als Brückenbauer zwischen musikalischen Genres, Epochen und Künsten. Das Konzert beginnt am Mittwoch, 25. Oktober, um 20 Uhr in St. Josef, Rather Kirchplatz.

Jazz Zum fulminanten Auftakt des Festivals am Freitag, 29. September, in der Petruskirche präsentiert die Big Band der Clara Schumann-Musikschule unter der Leitung von Romano Schubert zusammen mit den Jazzsolisten Sabine Kühlich und Christoph Schlüssel bekannte Big Band-Klassiker sowie eigene Arrangements. Beginn ist um 19.30 Uhr, Am Röttchen 10.

Cross Bei der Musik-Tanz-Performance Hiporgan am 30. September entsteht eine außergewöhnliche Symbiose zwischen Musik und Bewegung zu klassischer Musik. Begleitet werden die Tänzer von Konzertorganist Serge Schoonbroodt aus Liège. Los geht es um 19.30 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Julius-Raschdorff-Straße 4.

Folk Gert Anklam und Volker Jaekel spannen mit "Orgel & Saxophon: Reise um die Welt" einen Bogen durch die Zeiten von Alter Musik bis zum Jazz und verbindet die unterschiedlichsten musikalischen Einflüsse zu einer abwechslungsreichen Reise durch Raum und Zeit. Zu erleben am 24. Oktober um 19.30 Uhr in St. Martin, Neusser Straße 88.

Familie Mehrfach und an verschiedenen Orten wird das Stück "Hast du Töne?", eine Kombination aus Orgel (Axel Weggen) und Pantomime (Olaf Schaper) beim IDO zu sehen sein. Die Darstellung ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und dauert 45 Minuten.

Info Das IDO findet zwischen dem 29. September und 6. November statt. Die 53 Veranstaltungen sind in die sechs Kategorien Classic, Modern, Jazz, Cross, Folk und Family eingeteilt. Aufführungsorte sind 22 Kirchen und die Black Box. Bei einigen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Das Programm und weitere Informationen stehen online unter www.ido.festival.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE