Top In Den Stadtteilen: Mörderjagd auf der Bühne

Top In Den Stadtteilen: Mörderjagd auf der Bühne

In Wersten wird eine Krimikomödie gezeigt. Auch in anderen Stadtteilen gibt es gute Freizeitaktionen. Hier einige Tipps für diese Woche.

Theater in Wersten Eine Lady nebst Butler, ein Rocker, ein Versicherungsvertreter und ein Krimiblogger haben nichts gemeinsam. Doch wenn ein Inspektor sie mit dem Hinweis auf vergangene Verbrechen in einem Herrenhaus versammelt, ist der nächste Mord nicht weit. Es entfaltet sich eine abstruse Komödie, in der Schuld und Gesetz nur am Rande eine Rolle spielen. Die Krimikomödie "With 6.6 mph (murders per hour)" von Andrea Freitag ist am Freitag um 19 Uhr in der Stadtbücherei Wersten, Liebfrauenstraße 1, zu sehen. Es spielen "Die Chemiker", eine freie Theatergruppe, die komplizierte Stoffe verständlich und unterhaltsam gestalten will. Der Eintritt ist frei.

Rundgang in Grafenberg Auf ins Grüne, unter diesem Motto hat das Gartenamt auch 2018 wieder zahlreiche Ausflüge in das Stadtgrün zusammengestellt. Am Donnerstag geht es zum Thema "Kultur und Natur - Wasser aus Grafenberg" unter anderem gemeinsam zum barocken Jan-Wellem-Brunnen und zum größten Wasserspeicher Deutschlands auf der Hardt. Geleitet wird die rund zweistündige Exkursion von Peter Schulenberg. Treffpunkt ist um 17 Uhr die Ecke Staufenplatz/Ernst-Poensgen-Allee. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist die Führung kostenfrei. Eine Anmeldung beim Gartenamt ist unter Telefon 0211 8994800 erforderlich.

Kabarett in Gerresheim "Von der Göttin zur Gattin" lautet das Programm von Lioba Albus alias Mia Mittelkötter, mit dem sie am Samstag um 20 Uhr in der Gaststätte am Ostpark, Ölbachweg 5, zu sehen ist. Die Arbeitswelt ein Haifischbecken, Facebook ein verbales Schlachtfeld und die Politik ein Dschungel aus Wortschlingpflanzen und Raubtieren. Wer träumt da nicht von einem kleinen Paradies in den eigenen vier Wänden. Mit Begeisterung stürzen sich deshalb immer mehr junge Leute wieder in den Hafen der Ehe. Spätestens da ist Hilfe gefragt. In gewohnt frecher und spritziger Weise greift Lioba Albus ins Geschehen ein. Karten für 20 Euro können unter Telefon 0211 74958221 reserviert werden.

Konzert in Lörick Russisch-orthodoxe Liturgiegesänge erwarten die Besucher am Samstag in der Philippuskirche, Hansaallee 300. Der Kammerchor "Dostojno jest" singt unter der Leitung von Natalija Schnelle. Er besteht aus russischen und deutschen Sängern, die sich für die Kirchenmusik des orthodoxen Ostens begeistern. Zum Repertoire gehören sowohl einfache orthodoxe liturgische Gesänge, als auch Chorkompositionen von Tschaikowski und Rachmaninow. Nach der orthodoxen Tradition werden alle Werke nur a cappella und in der kirchenslawischen Sprache gesungen. Beginn: 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Lesung in Benrath Am Donnerstag kommt die Autorin Christa Holtei in die Buchhandlung Dietsch an der Hauptstraße 47 und wird aus ihrem Roman und Sachbuch rund um die Düsseldorfer Malerschule vortragen. Die Lesung lädt ein zu einer Zeitreise in die Glanzzeit der Düsseldorfer Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts, in der Kunst, Theater und Musik - verbunden mit den Namen Schadow, Immermann und Mendelssohn Bartholdy - zu einem einmaligen Dreiklang zusammenfanden. Die Autorin zeichnet die Entwicklung der Düsseldorfer Malerschule nach und lässt in ihrem Roman die Protagonisten der damaligen Kulturszene lebendige Gestalt annehmen. Beginn: 20 Uhr. Karten zum Preis von 12 Euro können unter 0211 717871 reserviert werden.

(RP)