1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

In Den Stadtteilen: Mit Antonio und Pino auf Zirkusreise

In Den Stadtteilen : Mit Antonio und Pino auf Zirkusreise

In Reisholz gibt es Puppentheater für Kinder, in Garath eine spannende Krimilesung. In Düsseldorfs Stadtteilen wird diese Woche viel geboten.

Puppenspiel für Kinder Der Schauspieler, Musiker und Puppenspieler Christian Kruse erkundet seit Mehr als 25 Jahren eine Mischform aus Schauspiel und Puppenspiel. Im Bürgerhaus Reisholz, Kappeler Straße 231, zeigt er am Mittwoch, 16. Mai, das Stück "Antonio und Pino" für Kinder ab vier Jahren. Antonio, ein älterer Mann, der schon lange vom eigenen Zirkus träumt, lebt allein in einem kleinen Haus am Rande der Stadt. Vor Kurzem ist der sechsjährige Pino mit seinen Eltern in die Nachbarschaft gezogen. Diese haben wenig Zeit für den Jungen, und so streift er immer häufiger allein durch die Straßen und trifft dabei auf Antonio. Sie gehen gemeinsam auf die Reise und entdecken dabei ihre eigene Zirkuswelt. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Eine Anmeldung wird erbeten unter der Telefonnummer 0211 746695.

Krimilesung mit Polizisten Die fünf Krimi-Cops sind Polizisten, die sich vom gemeinsamen Dienst auf der Wache Nord in Düsseldorf kennen. In ihren Büchern verarbeiten sie ihre Einsätze - mal komisch, mal ernst. Mittlerweile sind sie gefragte Autoren, aber noch immer in ihrem gelernten Beruf tätig. In ihrem neuen Roman "Goldrausch" ermittelt wieder Kriminalhauptkommissar Pit Struhlmann, genannt "Struller", zusammen mit seinem Praktikanten Jensen. Die turbulente Mörderjagd lässt die beiden durch ganz Düsseldorf hetzen. Am heutigen Montag lesen die Krimi-Cops aus ihrem Werk in der Stadtbücherei Garath, Fritz-Erler-Straße 21, vor. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Orgelmusik zum Frühling Fünf Konzerte umfasst der 14. Oberkasseler Orgelfrühling. Am Mittwoch, 16. Mai, wird das Abschlusskonzert der Reihe geboten. In der Auferstehungskirche an der Arnulfstraße 33 in Oberkassel spielt Kantor Thorsten Göbel unter anderem Hans Fährmanns "4. Sonate a-Moll, Op. 18" und Paul de Maleingreaus "Offrande musicale pour orgue, Opus 18". Beginn ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Zwei Tage später wird in der Auferstehungskirche um 20 Uhr zu einem Liederabend eingeladen. Dieser wird von Sebastian Voges (Bariton) und Harald Moos (Konzertflügel) gestaltet. Der Eintritt ist ebenfalls frei.

Stille Orte in der Bücherei Sonja Brockers und Andreas Holtkemper gestalten unter dem Thema "Stille Orte" eine Ausstellung in der Bücherei Benrath. Mit dem englischen Schlagwort "lost places" hat Andreas Holtkemper seine Fotografien lange Zeit beschrieben. Sonja Brockers hat "Unterwasserwelten" in Acryl und als Fotoarbeiten abgebildet. Beide Künstler zeigen Werke, die für sie - über wie unter Wasser - das Thema "Stille Orte" widerspiegeln. Ausstellungseröffnung ist in der Bücherei an der Urdenbacher Allee 6 am Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter Telefon 0211 8997187.

Gemeinsam durch den Wald Auf ins Grüne - unter diesem Motto hat das städtische Gartenamt zahlreiche Ausflüge in das Stadtgrün zusammengestellt. Am kommenden Donnerstag, 17. Mai, geht es zum Thema "Naherholung und Naturnahe Forstwirtschaft im Düsseldorfer Stadtwald" durch den Kalkumer Forst. Geleitet wird die Führung von Andre Hanen. Der Treffpunkt ist um 18 Uhr am Parkplatz an der Kalkumer Schlossallee/Abzweig An der Anger. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist die Führung kostenfrei. Eine Anmeldung beim Gartenamt ist unter Telefon 0211 8994800 erforderlich.

(RP)