1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Top In Den Stadtteilen: Lieder von Trinkern und Rebellen

Top In Den Stadtteilen : Lieder von Trinkern und Rebellen

In Oberkassel wird Folk geboten, in Kaiserswerth Orgelmusik. Auch in anderen Stadtteilen gibt es diese Woche gute Freizeitaktionen. Hier einige Tipps:

Musik in Oberkassel Peter Baumann (Gesang, Gitarre, irische Bouzouki) und Henning Wilms (Flöten, Uillean Pipes, Bagpipe, Mandoline, Harfe) sind das Folkduo "Irish Pints". Sie führen am Mittwoch ihre Zuhörer auf eine unterhaltsame und mitreißende musikalisch-literarische Reise durch die vielfältigen Facetten der grünen Insel Irland. Geschichte(n) und markante Biographien irischer Rebellen, Trinker und Literaturnobelpreisträger werden untermalt mit gefühlvollen keltischen Balladen, stimmungsvollen Rebellen- und Pubsongs sowie traditionellen temporeichen Tanzmelodien. Seit vielen Jahren widmen sich die Irish Pints der Musik und Kultur keltischer Länder. Viele der an diesem Abend vorgetragenen Songs und Melodien haben die zwei Musiker auf ihren Reisen durch Irland, Schottland und die Bretagne gesammelt. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten in der Stadtbücherei Oberkassel, Luegallee 65, oder unter Telefon 0211 - 8994108.

Führung in Derendorf Auf ins Grüne, unter diesem Motto hat das Gartenamt zahlreiche Ausflüge in das Stadtgrün zusammengestellt. Am Donnerstag geht es zum Thema "Ein Spiegel der Düsseldorfer Stadtgeschichte" auf den Nordfriedhof. Geleitet wird die rund zweistündige Exkursion von Stefan Süß. Dabei wird der jüdische Friedhof besucht. Dort ist auch für nichtjüdische Männer Pflicht, eine Kopfbedeckung zu tragen. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Haupteingang Kapelle, Am Nordfriedhof/Johannstraße. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist die Führung kostenfrei. Eine Anmeldung beim Gartenamt ist unter Telefon 0211 8994800 erforderlich.

Lesung in Benrath Heute liest Jürgen Seidel in der Stadtbücherei Benrath, Urdenbacher Allee 6, aus seinen Buch "Die Rettung einer ganzen Welt". Zum Inhalt: Bella liebt die großen Familientreffen mit ihren Töchtern, Schwiegersöhnen und Enkelkindern in New Yorker Hotels. Bei diesen Treffen kann Bella sich ihres neuen Lebens in den Staaten vergewissern und zurückdenken kann an ihre schwierigen Jugendjahre als jüdisches Mädchen im Berlin der 1940er Jahre. Bewahrt vor der Deportation blieben sie und ihre Familie in Deutschland nur durch die Hilfe eines ägyptischen Arztes. Das Familientreffen 1998 entwickelt indes eine ganz eigene unerwartete Dramatik, und Bella muss ihr Leben und ihre Lieben neu überdenken. Die Moderation diese Lesung übernimmt Karin Füllner. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Österliche Orgelmusik in Kaiserswerth Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Muffat sind am Sonntag, 29. April, in Kaiserswerth zu hören. Die Orgel spielt Kantorin Susanne Hiekel. Beginn ist um 16 Uhr in der Stadtkirche Kaiserswerth in der Fliednerstraße 12. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende zugunsten der Orgel der Jonakirche gebeten.

Vortrag in Rath "Black & White - von Dürer bis Eliasson" lautet die aktuelle Ausstellung im Museum Kunstpalast. Über diese außergewöhnliche Ausstellung, die 80 Werke aus 700 Jahren zeigt, berichtet Natalia Gershevskaya in fachkundiger und mitreißender Art und Weise. Der Vortrag wird von ausgewähltem Bildmaterial begleitet. Beginn ist am Mittwoch um 18 Uhr in der Stadtbücherei Rath, Westfalenstraße 24. Der Eintritt ist frei, allerdings müssen vorher unter Telefon 0211 8994151 Eintrittskarten reserviert werden.

(RP)