Kunstsammlung NRW erhält Bild von Gerhard Richter

Kunstschatz : Ein neues Richter-Bild für die Kunstsammlung

Die Kunstsammlung wird auf einen Schlag um einen Kunstschatz in Millionenhöhe reicher. Aus privaten Händen wandert das Bild „Mauer“ von Gerhard Richter nach Düsseldorf. Im Grunde genommen ist die Landesgalerie aber nur Nutznießer dieses großzügigen Geschenkes, das anlässlich des 50-jährigen Bestehens die Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung erhält, die es als Dauerleihgabe ans Museum gibt.

Gestern Abend fand im Beisein von Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen die feierliche Übergabe des abstrakten Ölgemäldes statt. Die Spenderin ist Viktoria von Flemming, Kulturjournalistin und Filmemacherin, außerdem Ehrenmitglied des Freundeskreises und Wiederholungstäterin. Denn bereits 2014 hatte sie den Freunden ein Richter-Bild geschenkt. Der 1932 in Dresden geborene Künstler malte das rot-schwarz-bunte Ölbild neben anderen Mauer-Motiven. Direktorin Susanne Ganesheimer sagte, dass mit diesem Bild eine Lücke gefüllt werden könne, denn die Kunstsammlung besitze zwar eine Werkgruppe von Richter, aber kein Zeugnis aus der Zeit der  Abstrakten Bilder.

Mehr von RP ONLINE