Top In Den Stadtteilen: Kunstausstellung in Schloss Benrath

Top In Den Stadtteilen : Kunstausstellung in Schloss Benrath

Holzschnitte im Schloss, Maria Callas im Kino, ein Kapitän in Garath und Kabarett in Bilk: Diese Kulturveranstaltungen gibt es in den Stadtteilen.

Kunstausstellung in Benrath Aus Essen kommt der Künstler Christoph Loos ins Schloss Benrath und zeigt ab Donnerstag seine Holzschnitte, Installationen und Zeichnungen. "Parusia - Die Idee in den Dingen" lautet der Titel der Ausstellung. Loos verwendet als Träger für seine Motive sehr dünne Blatthölzer. Zur Ausstellung ist ein Werkbuch erschienen. Loos studierte Bildhauerei und Grafik unter anderem an der Kunstakademie Düsseldorf und Philosophie an der Ruhr-Uni Bochum. Die Ausstellung wird am Donnerstag im Schloss Benrath um 19 Uhr eröffnet. Eine einführende Rede hält Kunstkritiker Milan Chlumsky aus Heidelberg. Anschließend ist "Perusia" bis zum 9. September zu sehen. Kino in Oberkassel Ein Wiedersehen mit Opern-Diva Maria Callas gibt es heute (17.15 Uhr) sowie morgen und am Mittwoch (16.15 Uhr) im Filmkunstkino Souterrain. "Maria by Callas" heißt der Film, für den Regisseur Tom Volf seine Heldin ausgiebig in ihren eigenen Worten sprechen lässt. Interviews, Briefe, Fotos, Opern- und Konzertmitschnitte komponiert Volf zum Porträt einer Frau, die auch heute noch, mehr als 40 Jahre nach ihrem Tod, ihr Geheimnis wahrt.

Stefan Schweizer (l.) von Schloss Benrath hat ab Donnerstag den Künstler Christoph Loos zu Gast. Foto: Silke Kastien

Kindertheater in Garath Die Geschichte von Käpt'n Sharky ist morgen und Mittwoch in der Freizeitstätte Garath zu sehen: Michi hat seinen Job verloren und den Bus verpasst. Nun erinnert er sich an früher, als er sich noch wie ein Pirat vorkam und mit viel Fantasie über die Ozeane schipperte. Wie schön war es doch, als "Käpt'n Sharky" der Schrecken der sieben Weltmeere gewesen zu sein! Ob die Kinder in der Vorstellung ähnliche Träume haben? Beginn ist morgen und Mittwoch um 15 Uhr.

Kabarett in Bilk Drei Frauen in den "besten Jahren" treffen in einem Sanatorium aufeinander. Alle drei haben gute Gründe, dort zu sein. Liebessehnsüchte und Liebesenttäuschungen haben ihre Spuren hinterlassen. Die Nerven liegen blank, der Zusammenbruch droht oder ist schon geschehen. Wie es weitergeht, erzählt das musikalische Kabarett "Sanatorium zwischen Liebe und Wahnsinn" am Samstag im Bürgerhaus Bilk. Es spielt das Ensemble "Späte Rosen" mit Regina Bosenbeck (Text), Carola Gudohr (Klavier) und Marie Oser (Gesang) unter der Regie von Anke Retzlaff. Karten für neun Euro können in der Infothek vom Bürgerhaus Bilk bestellt werden, Telefon 0211 8924987 oder per E-Mail an buero@komma-duesseldorf.de. Jazz-Konzert in Gerresheim Das Lokal "Zum Jägerhof" wird am Montag (25. Juni) zur Bühne für Live-Jazz-Musik. Zu Gast sind die Musiker Frederik Puffe (Schlagzeug), Max Wallrath (Bass und Gesang) und Natalie Wallrath (Gitarre). Ihre Musik enthält Jazz-Standards, Swing und Latin. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr bei freiem Eintritt. Das Konzert soll Beginn einer mehrteiligen Reihe sein. Max und Natalie Wallrath wollen mit Gästen regelmäßig auftreten.

(RP)