Veranstaltungs-Tipp: Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipp : Kultur für Kurzentschlossene

Klaviersolo, Oper, Tap Dogs, Tanztheater, Picknick mit Musik und eine Lesung - sechs Kulturveranstaltungen, die in dieser Woche stattfinden, und für die es noch Karten gibt.

Klavierkonzert Daniel Barenboim, der weltberühmte Pianist und Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 1999, gastiert am Dienstag, 20 Uhr, in der Tonhalle. Barenboim spielt Schuberts Klaviersonaten c-moll D 958 und B-Dur D 960 auf dem eigens für ihn gebauten Konzertflügel.

Oper Als letzte Wiederaufnahme der Saison ist die Komödie "Le nozze di Figaro" am Dienstag, 19.30 Uhr, im Opernhaus Düsseldorf zu sehen. Michael Hampe, einer der bekanntesten Opernregisseure und Theaterleiter, inszenierte Mozarts Opera buffa als spannendes Intrigenspiel.

Tap Dogs Mit Stepptanz à la Fred Astaire hat der Auftritt der Tap Dogs nicht viel zu tun. Die sechs australischen Tänzer vermischen am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag 20 Uhr, zudem Samstag 16 und Sonntag 15 und 19 Uhr im Capitol Theater ihre Tanzeinlagen mit Akrobatik, Schauspiel und einer ordentliche Portion Sex-Appeal. Dabei stellen sie ihr tänzerisches Können nicht nur auf festen Bühnenbrettern unter Beweis, sondern ebenso im Wasser, über Kopf und beim Sprung durch Gerüste. Den Takt dazu geben zwei Trommlerinnen vor.

Tanztheater Nuit Blanche, was im Französischen als Synonym für eine schlaflose Nacht verwendet wird, steht am Freitag, 20 Uhr, im Tanzhaus NRW auf dem Programm. Denn an Schlaf ist für die sechs Tänzer nicht zu denken, die das Stück von Choreograph Serge Aimé Coulibaly aufführen. Er ist einer der bedeutendsten Künstler aus Burkina Faso und sein Stück ist zwischen Tanz, Theater und Musik angesiedelt.

Musikfestival Einmal im Jahr herrscht eine besondere Atmosphäre im Benrather Schlosspark: Im Rahmen des traditionellen Musikfestivals breiten Tausende Besucher ihre Picknickdecken aus oder stellen Tische entlang des Spiegelweihers auf, um so die "Träumereien am Romantik-Schloss" zu genießen. Am Samstag ab 22 Uhr präsentieren Festivalgründer und Dirigent Franz Lamprecht sowie die Philharmoniker aus dem siebenbürgischen Tirgu Mures u. A. den Kaiserwalzer und die Ouvertüre zur "Fledermaus" von Johann Strauß. Zu den musikalischen Höhepunkten steigt ein Feuerwerk in den Himmel.

Chansonabend Die Kunstfigur Georgette Dee singt am Samstag, 20 Uhr, im Savoy Theater. Die Diseuse erzählt märchenhaft, wie sie von Feuerland über Afrika, Europa, Russland bis nach Asien fliegt, und was für Geschichten die Menschen leben und bewegen. Sie stellt sich vor, was es für eine Welt wäre, wenn Freiheit, Gleichheit, Mitmenschlichkeit tatsächlich gelebt würden. Musikalisch am Flügel begleitet von Terry Truck, gibt es Lieder aus Klassik, Pop und das eine oder andere neue Dee/Truck Chanson.

Nacht der jungen Autoren Parallel zum Autorenwettbewerb mit dem Thema "Der zerstörte Ort", den das Schauspielhaus ausgeschrieben hat, entstehen in Schreibworkshops an verschiedenen Instituten der Universität dramatische Kurztexte studentischer Autoren. Szenen und Skizzen stellen die Autoren am Samstag, 21 Uhr, im Foyer und rund um das Kleine Haus im Schauspielhaus vor. Dagmar Haas-Pilwat

(RP)
Mehr von RP ONLINE