1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Veranstaltungstipps: Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungstipps : Kultur für Kurzentschlossene

Eine Aufführung eines Star-Regisseurs und eine Puccini-Oper mit asiatischen Kostümen - Veranstaltungen, für die es diese Woche noch Karten gibt.

Schauspiel Noch vor der Wiedereröffnung wird im Düsseldorfer Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz ein internationaler Theaterabend großen Formats zu erleben sein. Der für seine originäre Ästhetik weltweit gefeierte Regisseur Robert Wilson und die britische Singer-Songwriterin Anna Calvi erwecken E.T.A. Hoffmanns düstere Schauermär "Der Sandmann" zu neuem Leben. Im Zuge der Voraufführungen am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag, 20 Uhr, kann der Zuschauer die Entstehung dieses internationalen Theaterabends miterleben. Auf die Premiere bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen am 3. Mai folgt die Düsseldorfer Premiere am 20. Mai im Schauspielhaus.

Ballett In seinem neuesten Programm präsentiert das Ballett am Rhein Tanzkunst von Hans van Manen und dem am Nederlands Dans Theater beheimateten Choreographenduo Sol León und Paul Lightfoot sowie Martin Schläpfers "Obelisco": Vielschichtige Verbindungen von Tanz und Musik, die dem Zuschauer geheimnisvolle Welten zwischen Abstraktion und Körperlichkeit eröffnen. Martin Schläpfers "Obelisco" ist ein Ballett voller Poesie, nächtlicher Schönheit und geheimnisvoller Fantastik. Auch die Welt in Hans van Manens "Adagio Hammerklavier" ist dunkel getönt und gleichsam entrückt. "Sh-Boom!" setzt dagegen ganz andere Akzente und ist ein launig-verrückter Tanzspaß zu Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre. Die Aufführungen sind am Freitag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr, in der Deutschen Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a.

Oper In Kooperation mit dem National Kaohsiung Center for the Arts in Taiwan zeigt die Deutsche Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a, Giacomo Puccinis Meisterwerk in Starbesetzung. Besonders ins Auge fallen bei dieser Inszenierung die prächtigen, asiatisch-anmutenden Kostüme von Hsuan-Wu Lai, die auf perfekte Weise Symbolkraft und Schönheit miteinander vereinen. In der Titelrolle ist die international gefeierte Linda Watson zu erleben, die seit 2013 wieder dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein angehört. Als Kalaf gastiert Yonghoon Lee, der ebenfalls auf den großen Bühnen der Welt zu Hause ist. Unter der musikalischen Leitung von Wen-Pin Chien spielen die Düsseldorfer Symphoniker am Donnerstag, um 19.30 Uhr.

Lesung Sarah Bosetti ist Lesebühnenautorin, Kolumnistin bei radioeins (RBB) und wurde im Jahr 2013 deutsche Team-Vizemeisterin im Poetry Slam. Am Donnerstag erzählt sie im Zakk, Fichtenstraße 40, 20 Uhr, Geschichten vom schönen Scheitern. Zum Beispiel mit dem Versuch, mit Schwimmflügeln an den Füßen über Wasser zu gehen. Oder von der Politik, in der es immer bergauf gehen muss, obwohl es doch für Fahrradfahrer bergab viel schöner ist.

Konzert Für ihre diesjährige Aufführung hat sich die Opernklasse der Robert-Schumann-Musikschule, Fischerstraße 110, "Die Welt auf dem Monde" von Joseph Haydn ausgewählt. 1777, mehr als 190 Jahre vor der ersten Mondlandung, wurde das Werk uraufgeführt. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein reicher Hobbyastronom, der sich nach dem Genuss eines geheimnisvollen Tranks dort wähnt, wo alles besser zu sein scheint: auf dem Mond Europa. Das quirlige Verwirrspiel wird in Kooperation mit der Rheinoper am Freitag, Samstag und Sonntag, 19.30 Uhr, in der Hochschule aufgeführt.

(RP)