Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipps : Kultur für Kurzentschlossene

Von der Krimikomödie über eine musikalische Lesung bis zu Donizettis "Don Pasquale" bietet die Woche zahlreiche Highlights.

Traumkino Am Mittwoch gibt es im Ufa-Filmpalast wieder das "Traumkino für Senioren". Bei einem Eintritt von 5,50 Euro stehen zwei Filme zur Auswahl: Das Drama "Die verborgene Schönheit" und die Krimi-komödie "Vier gegen die Bank". In dem Film geht es um Schauspieler Peter, Werbeprofi Max und Boxer Chris, die eines gemeinsam haben: Sie brauchen dringend Geld - doch ihr angelegtes Geld ist weg. Schnell ist der Sündenbock gefunden: Der verklemmte Anlageberater Tobias. Beginn ist um 11 Uhr, Ufa-Filmpalast, Worringer Straße 142. Im Preis enthalten sind auch Kaffee und Kuchen.

Zweiklang Der vielfach preisgekrönte Bühnenstar Bruno Ganz, einer der größten Schauspieler deutscher Sprache und seit 1996 Träger des "Iffland-Ringes", bringt zusammen mit dem Senkrechtstarter der New Yorker Carnegie Hall, Kirill Gerstein, Richard Strauss' Melodram "Enoch Arden" um eine verhüllte, dramatische Liebe im Dreieck zur Aufführung. Der erste Teil des Konzerts am Sonntag, 17 Uhr, im Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5, wird mit Klaviermusik von Johannes Brahms gestaltet.

Premiere Alter schützt vor Torheit nicht. In dieser Quintessenz ist die Geschichte von Don Pasquale keineswegs ein Einzelfall. Schon die Commedia dell'arte, die alte italienische Stegreifkomödie, nahm den Typ des eitlen, verblendeten oder sich selbst überschätzenden Alten gern aufs Korn. Zur Spottfigur eignete er sich besonders dann, wenn er wie Don Pasquale auf Freiersfüßen geht und nach einer Frischzellenkur verlangt. Dann kann ihm sogar der eigene Hausarzt zum Feind werden. Dottore Malatesta jedenfalls ist ein Verbündeter der Jugend. Um dem unglücklichen Neffen Ernesto zu helfen, fädelt er eine Scheinehe zwischen Pasquale und Ernestos Auserwählten, der schönen, aber mittellosen Norina, ein. Doch kaum ist die Hochzeit gefeiert und das Vermögen geteilt, da verwandelt sich die liebreizende und sanftmütige Braut in eine boshafte Furie. Gaetano Donizettis (1797-1848) Oper "Don Pasquale" feiert am Samstag, 19.30 Uhr, in der Deutschen Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a, Premiere.

Tanz In ihrem Stück "The Way You Look (at me) Tonight" nehmen Claire Cunningham und Jess Curtis das Publikum mit auf eine sinnliche Reise, auf der sie mittels Tanz, Gesang und biografischen Erzählungen Fragen reflektieren: Wie sehen wir einander an? Wie bestimmen unsere Körper die Art, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen? Ausgehend von der Erfahrung mit ihren eigenen Körpern diskutieren sie, auf welche Weise Behinderung, Alter und Geschlecht beeinflussen, wie wir uns gegenseitig wahrnehmen. Die Aufführungen sind Samstag und Sonntag, 20 Uhr, Tanzhaus NRW, Erkrather Straße 30.

Konzert Die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach ist eine der bedeutendsten geistlichen Chor-Kompositionen. Vermutlich komponierte Bach die einzelnen Abschnitte zwischen 1724 und 1748. Erst kurz vor seinem Tod (1750) fasste er sie zu einem Gesamtwerk zusammen. Ob die Komposition jemals aufgeführt wurde, ist unklar. Am Freitag, um 19.30 Uhr, bringt nun der Bachverein Düsseldorf das Werk in Kooperation mit dem Konzertchor der Volksbühne (Wuppertal), internationalen Solisten und dem Sinfonieorchester Wuppertal unter Leitung von Thorsten Pech in der Johanneskirche am Martin-Luther-Platz 39 zu Gehör.

(RP)
Mehr von RP ONLINE