Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene

Maskenball in der Oper, Hörnacht für Kinder in der Tonhalle und Märchen im Capitol-Theater - Veranstaltungen, für die es noch Karten gibt.

In der Oper Das Melodrama "Un ballo in maschera" feiert an der Oper am Rhein, Heinrich-Heine-Allee 16a, seine Wiederaufnahme. Vorstellungen sind am Donnerstag, 19.30 Uhr und am Sonntag, 18.30 Uhr. Das Maskenfest, mit dem Verdis 1858 entstandene Oper "Un ballo in maschera" endet, ist alles andere als ein ausgelassenes Vergnügen. Es bietet die Kulisse für den tödlichen Anschlag auf einen König, wie er 1792 in Schweden auf Gustav III. verübt worden war. Die Maske ist die ideale Tarnung für alle, die etwas zu verbergen haben: Gustav und Amelia mit ihrer ehebrecherischen Liebe, Graf Anckarström, der betrogene Freund und Ehemann, Oscar, der Schicksalsbote, und die Verschwörer, die es auf den König abgesehen haben. Doch es bedarf nicht erst des festlichen Saals, um das zur Schau gestellte Divertissement als Fassade zu entlarven.

Märchen Im Capitol Theater, Erkrather Straße 20, wird am Sonntag um 19 Uhr, "Der kleine Prinz" aufgeführt. Es wird die traumhafte Geschichte eines Prinzen erzählt, der - von einem fernen Stern kommend - hier auf der Erde den Menschen scheinbar einfache Fragen stellt. Millionen von Kindern und Erwachsenen haben Antoine de Saint-Exupérys Geschichte von dem jungen Botschafter regelrecht verschlungen und kennen das berühmte Zitat "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar". Die erzählte Welt des kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen? Die Antwort ist einfach: mit Musik. Die Musical-Inszenierung von "Der kleine Prinz" steckt voller Emotionen und visueller Überraschungen.

Hörnacht Die erste Tonies Hörnacht in der Tonhalle, Ehrenhof 1, lädt am Samstag, 17 Uhr, Kinder bis zehn Jahre dazu ein, vier Stunden lang Musik verschiedener Stilrichtungen mit allen Sinnen zu erleben. Unter anderem erzählt der Kinderbuchautor Martin Baltscheit das Jazzabenteuer "Major Dux oder Der Tag, an dem die Musik verboten wurde". Dabei wird er live von Bartholomäus Bo & The Donkey Kings begleitet. Das Grüne Gewölbe verwandelt sich derweil in eine Tonies-Erlebniswelt, in der Kinder das von zwei Düsseldorfern erfundene Audiosystem ausprobieren können.

  • Verdi-Oper : Maskenball wieder auf dem Spielplan
  • Verdi-Oper : Maskenball wieder auf dem Spielplan

In der Jazz Schmiede Das Tobias Hoffmann Trio stellt am Freitag, 20.30 Uhr, in der Jazz Schmiede Himmelgeister Straße 107g, sein neues Album "Blues, Ballads & Britney" vor und überrascht mit eigenen Interpretationen von Klassikern und Standards aus verschiedenen Genres und Epochen. Dabei müssen keine musikalischen Grenzen überschritten werden. Dieses Trio macht deutlich: Sie existieren nicht. Für das Debütalbum "11 Famous Songs Tenderly Messed Up" erhielt Hoffmann einen Echo Jazz in der Kategorie Gitarre National. 2016 wurde er mit dem WDR Jazzpreis in der Sparte "Improvisation" ausgezeichnet.

Im Konzert Das Jugendsymphonieorchester der Tonhalle tritt am Sonntag, 18 Uhr, unter Leitung von Ernst von Marschall in der Tonhalle, Ehrenhof 1, auf. Auf dem Programm stehen Bachs Orchestersuite Nr. 3, Brahms Konzert für Violine, Violoncello und Orchester in a-moll und Weills "Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester". Solisten sind die Geigerin Franziska Früh und Cellist Doo-Min Kim - Mitglieder der Symphoniker. Ebenso wie Dirigent Veikko Braeme, der normalerweise als Solo-Fagottist auf der Bühne steht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE